Freitag, 17. Mai 2019
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

8 innovative und digitale Werbetrends, die 2019 für frischen Wind sorgen

Nie mehr Schule

Alternative Büroschränke

Presserat rügt «blick.ch» wegen Native Ad

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

GC-Verteidiger Nathan fällt lange aus

Kevin Fickentscher hält Sion die Treue

Elf Festnahmen bei FCZ gegen FC Basel

YB-Torjäger Guilaume Hoarau hat ein grosses Ziel

Kultur

Der junge Picasso - Blaue und Rosa Periode

Montreux. Jazz seit 1967

Wunderkammern zum Entdecken

Augusta Raurica - Die Römerstadt am Rhein bei Basel

Kommunikation

Wieso es Sinn macht .com Domains ebenfalls zu registrieren

Zweifaktor-Authentifizierung zur Absicherung deiner Domains

Google Plus - Misserfolg wegen fehlendem Domainnamen?

Welche Domains gehören wem?

Boulevard

Single in St. Gallen? Hier wird am liebsten geflirtet

Herausforderungen in der Gastronomie

Diese Mode-Accessoires sind 2019 total angesagt - Überblick der Accessoires-Trends 2019

Aktenschränke für die eigenen Büros in der Schweiz

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.regenwaldschutz.ch  www.gluehbirnen.swiss  www.beschlagnahmung.com  www.hintergrund.net  www.effizienzklasse.org  www.sprengstoff.shop  www.protestaktion.blog  www.bestellung.eu  www.kunstfreiheit.li  www.kleinheizgeraete.de  www.niederzier.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2019 by news.ch / VADIAN.NET AG

Getarnte Glühbirnen bringen Zoll auf die Palme

Köln/Bonn/Niederzier - Der Verkauf von 40'000 unter dem Namen «Heatballs» getarnten Glühbirnen in Europa steht auf der Kippe. Denn der Idee zweier deutscher Ingenieure, das EU-Verbot für Glühbirnen mit der Zweckwidmung «Kleinheizgeräte» zu unterlaufen, macht jetzt der Zoll vorerst einen Strich durch die Rechnung.

bert / Quelle: pte / Donnerstag, 18. November 2010 / 19:44 h

Dieser verwehrte der 30'000 Euro (etwas über 40'000 Franken) teuren Ware am Flughafen Köln/Bonn die Freigabe. Die Behörden wollen die Produktsicherheit prüfen. Eigenen Angaben der Initiatoren Siegfried Rotthäuser und Rudolf Hannot nach versteht sich das Projekt als «Kunst- und Protestaktion». Ein gewerblicher Hintergrund bestünde nicht. Das Vorhaben stiess in der Bevölkerung bereits auf breite Zustimmung. Nach nur wenigen Tagen hatten die beiden Manager der Firma DTG Trading aus Niederzier in Nordrhein-Westfalen in der ersten Auflage 4000 «Kleinheizgeräte» verkauft - zum Preis von 1,69 Euro (ca. 2,30 Franken) pro Stück. Der stolze Preis der extra für die Aktion in China produzierten 75- und 100-Watt-Glühbirnen soll zu einem Teil einem guten Zweck zugute kommen. 30 Cent sollen pro verkaufter Birne dem Regenwaldschutz zufliessen. Die aktuell am Flughafen festsitzende Lieferung aus Asien wurde aufgrund der immensen Bestellungszahlen nötig. Damit fehlt der Nachschub. Kaum verwunderlich, dass auf der Webseite nur noch 75-Watt-E-27-Klar-Birnen zu erwerben sind.



Heizung oder Leuchtkörper?. /

Behörden suchen nach Sprengstoff

Der Staatsapparat bringt sich vor dem Hintergrund der Menge der nachbestellten Leuchtmittel in Stellung. Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung schreibt, hat der Zoll am Dienstag nach Hinweisen der Bezirksregierung Köln, Dezernat 55 für Produktsicherheit und Sprengstoff, die neue Lieferung mit 40'000 Heatballs vorläufig gestoppt. Laut Co-Initiator Rotthäuser hat die Firma nie ein Geheimnis um die Lieferung gemacht und die Behörden darüber informiert. «Ich verstehe die Aufregung an unserem Kunstprojekt nicht. Den Behörden danken wir aber, dass sie durch ihr Zutun unserer Aktion weitere Popularität verschaffen», erläutert Rotthäuser auf Nachfrage. Heizgeräte dieser Art mit einem Wirkungsgrad von 95 Prozent in der Effizienzklasse A seien schliesslich nicht verboten. «Was derzeit beim Zoll ist, wird die letzte Bestellung sein. Insofern hätte man auch die Füsse stillhalten können», sagt Rotthäuser. Was mit der Ware passiert, bleibt offen. Der Bezirksregierung nach hat der Zoll diese nicht beschlagnahmt, sondern deren Freigabe «ausgesetzt». An dem Status soll sich solange nichts ändern, bis die scheinbar gefährliche Ware untersucht wurde. Es müsse sichergestellt werden, dass die Heatballs keinen Sprengstoff enthalten. «Im Falle einer Beschlagnahmung klagen wir die im Grundgesetz garantierte Kunstfreiheit ein», so Rotthäuser.

In Verbindung stehende Artikel




Energiesparlampen: Abstand halten





Bis die Lampen ausgehn





Ökobilanz: LED-Lampen deklassieren Glühbirnen

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Recht

Rechnungswesen für Startups - Häufige Fallstricke Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. Fortsetzung


Automatische Erkennung von Domainstreitigkeiten Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen pendente und abgeschlossene Schiedsgerichtentscheide zu Domains zu sammeln. Aktuell verfügen wir über mehrere zehntausend Entscheide die bei der WIPO gefallen sind. Fortsetzung


«Costa Concordia»-Kapitän in 2. Instanz zu 16 Jahren verurteilt Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. Fortsetzung


EU-Politik

Immer mehr Brexit-Anhänger London - Die Gegner eines Verbleibs Grossbritanniens in der EU holen einer neue Umfrage zufolge auf. In einer am Montag vorab verbreiteten Erhebung für den «Daily Telegraph» behaupten die Befürworter eines Verbleibs in der EU mit 51 gegen 46 Prozent zwar eine Mehrheit. Fortsetzung


Linken-Fraktionschefin Wagenknecht mit Torte beworfen Magdeburg - Ein unbekannter Mann hat die Linken-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht auf dem Parteitag in Magdeburg mit einer Schokoladentorte beworfen. Zu der Aktion bekannte sich eine antifaschistische Initiative «Torten für Menschenfeinde». Fortsetzung


Flüchtlinge als «globale Herausforderung» Ise-Shima - Die G7-Staaten haben die Flüchtlingskrise als «globale Herausforderung» anerkannt und weltweites Wirtschaftswachstum als «dringende Priorität» bezeichnet. Das geht aus der am Freitag im japanischen Ise-Shima verabschiedeten gemeinsame Erklärung hervor. Fortsetzung


Ausland

Mindestens 880 Flüchtlinge allein in einer Woche ertrunken Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. Fortsetzung


Bewährungsstrafe für frühere Miss Turkey wegen Beleidigung Erdogans Istanbul - Ein türkisches Gericht hat eine ehemalige Schönheitskönigin wegen Verunglimpfung von Präsident Recep Tayyip Erdogan zu einem Jahr und zweieinhalb Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt. Fortsetzung


Extremismus und Terrorismus stärker an der Wurzel bekämpfen Berlin - Der deutsche Aussenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat sich an der OSZE-Konferenz gegen Terrorismus dafür ausgesprochen, gewaltbereiten Extremismus und Terrorismus stärker an seinen Wurzeln zu bekämpfen. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Juristen / Tarifexperten / Ökonomen 80-100% (m/ w) als Experte tarifcontrolling Das Aufgabengebiet tarifsuisse tarifcontrolling eruiert Leistungserbringer, welche Tarife missbräuchlich anwenden oder deren Rechnungen anderweitige...   Fortsetzung

Sachbearbeiter/ in Zusatzleistungen zur AHV/ IV 80 % Ihre Aufgaben Selbstständige Führung der Fälle Zusatzleistungen zur AHV/ IV im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen Persönliche und telefonische...   Fortsetzung

Mitarbeiter Regulatory Affairs (m/ w) Aufgabengebiet In dieser herausfordernden und eigenverantwortlichen Tätigkeit arbeiten Sie eng mit der Regulatory Affairs Managerin zusammen und...   Fortsetzung

Per sofort zur Überbrückung gesucht: engagierte/ r Anwalts-Sekretär/ in 100% Zur Überbrückung suchen wir für unseren Kunden eine engagierte Sekretärin / Sekretär für den Zeitraum von Mai - August 2019. Es erwartet Sie eine...   Fortsetzung

Juristische/ -r Untersuchungsbeamtin / -beamter 90-100% Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine/ -n juristische/ -n Untersuchungsbeamtin / -beamten, 90-100%-Pensum. Sie führen in...   Fortsetzung

Public Affairs Manager Hochschulabschluss in Politikwissenschaft, Kommunikations- und Medienwissenschaft, Rechts- oder Volkswirtschaftswissenschaft Mehrjährige Erfahrung im...   Fortsetzung

Departementssekretär/ -in  Infolge Pensionierung des bisherigen Stelleninhabers sucht das Departement für Finanzen und Gemeinden eine Persönlichkeit als...   Fortsetzung

Untersuchungsbeamtin / -beamter Staatsanwaltschaft 100%-Pensum Für unser Team im Fachbereich Strassenverkehr (Traffic) suchen wir eine/ -n Untersuchungsbeamtin / -beamten, 100%-Pensum. In Strafverfahren wegen...   Fortsetzung