Samstag, 28. Mai 2016
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Nationalratskommission will mehr Geld für Bildung und Forschung

Billettpreis-Verhandlungen stecken in der Sackgasse

Burkhalter trifft in Uruguay Nachfahren von Schweizer Immigranten

Ansehen von Armee und Polizei steigt

Wirtschaft

Finanzkanzlei Mossack Fonseca schliesst Büros in Steuerparadiesen

US-Notenbankchefin signalisiert baldige Zinserhöhung

Milchbranche sucht nach Wegen aus der Krise

Daimler setzt als erster Hersteller auf Filter für Benzinmotoren

Ausland

Saudi-Arabien und Iran streiten weiter

Neugewähltes iranisches Parlament erstmals zusammengetreten

Hunderte Menschen fliehen aus Falludscha

Linken-Fraktionschefin Wagenknecht mit Torte beworfen

Sport

EM-Bronze von Andrea Salvisberg

André Bossert lässt viele Hochkaräter hinter sich

Bacsinszky erreicht Grand-Slam-Achtelfinal

Schweizer Ersatz-Männerstaffel gewinnt überraschend Gold

Kultur

Goldener Löwe für Spanien bei Biennale

Lola für besten Kinderfilm an Schweizer Film «Heidi»

Schweizer Dokumentarfilm «Above and Below» ausgezeichnet

Ein Eichhörnchen als Superheldin

Kommunikation

Herz aus dem 3D-Drucker erleichtert Operation

Internetsucht befeuert Schul-Burnout und umgekehrt

Bezahl-Apps Twint und Paymit fusionieren

Microsoft und Facebook bauen neues Transatlantik-Kabel

Boulevard

Räuber überfallen Juweliergeschäft an Zürcher Bahnhofstrasse

Suche nach vermisster Person wieder aufgenommen

Mörder flieht aus psychiatrischer Klinik

Die 2000 Mineure des Gotthard-Basistunnels sind Namenlose geblieben

Wissen

Häufiger Schulwechsel schadet Kindern stark

Vibrierende Einlagesohle verbessert Balance

Krebs: Junge Menschen sterben häufiger als Kinder

Schlechtes Wetter hat Mongolen aus Ungarn vertrieben

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.bestehen.com  www.produktionshallen.com  www.mitarbeitende.com  www.stiftung.com  www.mittwoch.com  www.reaktion.com  www.vontobel.com  www.investitionen.com  www.millionen.com  www.wissenschaft.com  www.stiftungsgruendung.com

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2016 by news.ch / VADIAN.NET AG

Klimastiftung verteilt knapp neun Millionen Franken

Zürich - Seit ihrer Gründung vor fünf Jahren hat die Klimastiftung Schweiz insgesamt knapp neun Millionen Franken für die Umsetzung klimafreundlicher Massnahmen oder Produkte bereitgestellt. Die Beiträge gingen allesamt an kleinere und mittlere Unternehmen (KMU).

bg / Quelle: sda / Mittwoch, 21. August 2013 / 18:03 h

Bis heute konnten 500 Firmen von den Zuschüssen profitieren, wie die Stiftung am Mittwoch mitteilte. Zusammen sparen sie mit ihren Projekten in den nächsten zehn Jahren rund 300'000 Tonnen CO2 ein. Genau gleich viel könnten die Einwohner der Stadt Bern sparen, falls sie ein Jahr lang auf die Heizung verzichten würden, schreibt die Klimastiftung. Vertreter von Wirtschaft, Politik und Wissenschaft haben am Mittwochabend in Rüschlikon das fünfjährige Bestehen der Klimastiftung gefeiert. Anlässlich des Jubiläums stellten zudem 14 der unterstützten KMU in einer Ausstellung ihre innovativen Projekte vor.

Reaktion auf die CO2-Abgabe

Die gemeinnützige Klimastiftung Schweiz wurde nach der Einführung der CO2-Lenkungsabgabe ins Leben gerufen. Diese wird auf Brennstoffe erhoben und soll Betrieben einen finanziellen Anreiz geben, umweltfreundlicher zu werden. Ein Teil dieser Abgaben fliesst an die Wirtschaft zurück. Weil sie selbst wenig Energie verbrauchen, erhalten Dienstleistungsunternehmen aus der Rückvergütung der CO2-Abgabe mehr zurück, als sie bezahlt haben. Die Partnerfirmen der Klimastiftung haben sich bereit erklärt, diese Rückvergütung vollumfänglich für Klimaschutzmassnahmen von Schweizer und Liechtensteiner KMU einzusetzen. Nach Ansicht der Klimastiftung haben vor allem grosse Firmen Experten und Geld, um sich auf die veränderten Rahmenbedingungen einzustellen. Für KMU sehe es dagegen anders aus, die meisten seien mit dem eigenen Geschäft mehr als ausgelastet.



Unternehmen sollen umweltfreundlicher werden. /

Oft fehle das Geld für Investitionen oder auch das Wissen, wo Energie gespart werden kann. An der Stiftungsgründung im Sommer 2008 waren elf Dienstleistungsunternehmen beteiligt, darunter die Banken Sarasin, Vontobel und Raiffeisen sowie die Versicherungen Swiss Life und Swiss Re. Zwischenzeitlich ist die Zahl der Partnerunternehmen auf 25 angewachsen.

Wirtschaft für Wirtschaft

Die Klimastiftung verfolgt einen doppelten Zweck: «Klima schützen» und «KMU stärken». Unterstützt werden Unternehmen, die Energie sparen, klimafreundliche Produkte entwickeln oder mit der Energie-Agentur der Wirtschaft eine freiwillige Zielvereinbarung zum Energiesparen treffen. Die KMU dürfen nicht mehr als 250 Mitarbeitende haben. Pro eingesparter Tonne CO2 erhalten die KMU 30 Franken, pro gesparter Megawattstunde Strom sind es zehn Franken. Dadurch werde die positive Wirkung der Lenkungsabgabe verstärkt, schreibt die Klimastiftung. Unterstützt werden beispielsweise Hotels, die eine Holzschnitzelheizung einbauen, Büros, die auf stromsparende Beleuchtung setzen oder Industriebetriebe, die ihre Produktionshallen isolieren. Laut der Stiftung gehen derzeit besonders viele Gesuche von Gärtnereien, Schreinereien, Druckereien und Gastrobetrieben ein. Da der Bund die CO2-Lenkungsabgabe 2014 von 36 auf 60 Franken erhöhe, werde es für KMU noch wichtiger, möglichst umweltfreundlich zu arbeiten. Die Klimastiftung werde als Partner zur Verfügung stehen, solange die Abgabe bestehe. Dies sei voraussichtlich bis im Jahr 2020 der Fall.

In Verbindung stehende Artikel




Klimastiftung kann 2,5 Mio. Franken verteilen





Bund unterstützt Stromspar-Projekte mit 22 Mio. Franken





Blaue Samichläuse belohnen ein klimafreundliches Mobilitätsverhalten





Höhere CO2-Abgabe auf Brennstoffe ab 2014





Schweizer Unternehmen gründen Klimastiftung

 Kommentare 
Ihre Meinung interessiert uns. Machen Sie mit und diskutieren Sie aktiv mit anderen nachrichten.ch Lesern.
» Ihr Kommentar
Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Energie

Frankreichs Gewerkschaften erhöhen Druck Paris - Mit einem neuen Protesttag haben Frankreichs Gewerkschaften im Streit um eine Arbeitsrechtsreform den Druck auf die Regierung erhöht. Aktivisten errichteten neue Strassenblockaden, im ganzen Land demonstrierten Menschen, in AKWs wurde die Stromproduktion gedrosselt. Fortsetzung


Wirtschaft

Mehr Firmengründungen im ersten Quartal 2016 Im Vorjahresvergleich weist die Anzahl von Firmengründungen eine Zunahme von einem Prozent auf. Besonders in den Bereichen der Holz- und Möbelindustrie aber auch im Gastgewerbe ist eine hohe Gründungsaktivität zu erkennen. Fortsetzung



Umweltgiftreport: Millionen Menschen sind Schadstoffen ausgesetzt Zürich - Blei, Öl, Quecksilber oder Pestizide: Weltweit leidet die Gesundheit von rund 200 Millionen Menschen unter Umweltverschmutzungen. Fortsetzung



Australien lässt Klimaschäden-Verweise streichen Sydney - Aus einem UNO-Bericht über Klimaschäden an wichtigen Tourismuszielen sind auf Druck aus Canberra alle Verweise auf Orte in Australien gestrichen worden. Wissenschaftler und Aktivisten bezeichneten die Manipulation am Freitag als «extrem verstörend». Fortsetzung


Umwelt

Schweizer Gewässer mehrheitlich sauber Bern/Kopenhagen - Badende können ohne Bedenken in Schweizer Seen und Flüssen planschen: Eine europäische Studie zeigt, dass die Wasserqualität an den meisten untersuchten Badestellen «ausgezeichnet» ist. Gesamteuropäisch hat sich die Wasserqualität in den letzten Jahren verbessert. Fortsetzung


Soziales

Dutzende Flüchtlinge vermisst Rom - Bei einem erneuten Bootsunglück im Mittelmeer sind dutzende Flüchtlinge ums Leben gekommen. Die italienische Marine barg nach eigenen Angaben vom Freitagabend 45 Tote. 135 Menschen seien von dem sinkenden Schiff gerettet worden. Fortsetzung


Inland

Zahl der Kindesmisshandlungen konstant hoch Baden AG - Im vergangenen Jahr sind in Schweizer Spitälern 1388 Kinder wegen vermuteter oder sicherer Misshandlungen behandelt worden. Die Zahl blieb damit auf hohem Niveau stabil. Auffallend ist der stark gestiegene Anteil von jugendlichen Täterinnen und Täter. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Projektleiter HLK (m/ w) Ihr Aufgabenbereich Sie nehmen vorwiegend Bauherrentreuhand- u. Bauherrenvertretungsaufgaben wahr im Zusammenhang mit Planung und Realisierung von...   Fortsetzung

Geschäftsführer/ in Ein national tätiges, innovatives IT Schweizer Unternehmen, welches SAP IT Beratung und SAP Lösungen auf höchsten Niveau anbietet und eine führende...   Fortsetzung

Fachspezialist/ in für Brandschutz im Hochbau Beratung und Umsetzung von innovativen Brandschutz-Lösungen Unsere Auftraggeberin gehört zu den führenden Büros für Ingenieur-, Planungs- und...   Fortsetzung

Versicherungs-Manager als BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER Ihre Aufgaben: Selbstständige Entwicklung nationaler und internationaler Kundenbeziehungen und Ausbau bestehender Kundenportfolios (Kernzone...   Fortsetzung

Agogischen Betreuer (FABE) 80 % Gemeinsam in einem Team von ca. 3 Mitarbeitenden betreuen und fördern Sie Menschen mit einer geistigen Behinderung und / oder einer psychischen...   Fortsetzung

Lack-Laboranten als Anwendungstechniker Coil-Coating 100% (w/ m) Ihre Aufgaben: Produktspezifische Neu- und Weiterentwicklungen im Bereich Coil-Coating Testen von Produkteneuheiten und Rohstoffen auf Ihre...   Fortsetzung

Leiterin / Leiter Niederlassung Bern Ihr Engagement in anspruchsvollen Kundenberatungsprojekten und die Übernahme der Verantwortung für die Niederlassung in Bern sind hier gefragt!...   Fortsetzung

Finanzplaner/ -in & Unternehmensberater/ -in 100 % Ihre Fachkompetenzen Abschluss Fachausweis Eidg. Finanzplaner Mind. 5 Jahre Berufserfahrung als Finanzplaner Umfassende Steuerkenntnisse erwünscht...   Fortsetzung