Donnerstag, 10. Februar 2022
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Covid-19: Bund verlängert Massnahmen zur Kurzarbeit

Neue KI-Methode analysiert Schweizer Flottenverbrauch

Mitarbeiter-Sharing im Gastgewerbe - Pilotversuch der ALV abgebrochen

Bundesrat fällt Richtungsentscheid zur Kurzarbeitsentschädigung

Wirtschaft

Erwerbstätige werden immer älter

Finanzwesen/Buchhaltung: Die wesentlichen Unterschiede

Schweizer Exporte steigen auf Rekordniveau

Warenlift ohne Überfahrt - Ideal für Nachrüstung

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Sport

Sport trotz heisser Temperaturen

Gute Arbeit braucht Erholung - was gehört dazu?

Hantelbank - Das kompakte Übungsgerät

Schmerztherapien im Profi-Fussball

Kultur

Georgia O'Keeffe in der Fondation Beyeler

Fotografie und Uhrmacherei

YouTube Originals wird zurück gestutzt

Aussergewöhnliche Ideen erhalten Design Preise Schweiz 2021

Kommunikation

Die Möglichkeiten der Digitalisierung im Mittelstand

Sichtbarkeit erhöhen im Onlineshop

Die besten Versicherungsangebote im Internet finden

TikTok beliebter als Google

Boulevard

Warum eine entspannende Wohnatmosphäre so wichtig ist

Frische Seeluft geniessen an der Ostsee

Schweiz und Ski fahren - ganzjähriger Winterspass

Terrassenbenutzung bei rauen Wetterbedingungen

Wissen

Neuer, besserer Corona-Virus-Schnelltest

Mini-Stromgenerator aus Quantenpunkten

Durchbruch bei der Entwicklung eines biometrischen Auges

Schweiz tritt dem internationalen Observatorium SKAO bei

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.wesentlichen.info  www.kennzahlen.com  www.luxusgueterhersteller.i ...  www.pensionierungen.com  www.sondereffekt.info  www.richemont.com  www.angestellte.info  www.waehrungseffekten.com  www.wachstum.info  www.stellenabbau.com  www.gewerkschaft.info

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2022 by news.ch / VADIAN.NET AG

Richemont kämpft mit schwächelndem Absatz

Genf - Der Genfer Luxusgüterhersteller Richemont hat im vergangenen Geschäftsjahr 2015/16 einen Umsatz von 11,1 Milliarden Euro erwirtschaftet. Das sind zwar 6 Prozent mehr als im Vorjahr. Das Wachstum verdankt der Konzern allerdings Währungseffekten.

arc / Quelle: sda / Freitag, 20. Mai 2016 / 08:15 h

Bei konstanten Wechselkursen hätte ein Umsatzrückgang von 1 Prozent resultiert, wie der Genfer Konzern mit Marken wie Cartier und Montblanc am Freitag mitteilte. Unter dem Strich blieb dem Konzern ein Gewinn von 2,2 Milliarden Euro, zwei Drittel mehr als im Vorjahr.

Den Gewinnzuwachs verdankt Richemont in erster Linie Sondereffekten: Der Konzern profitiert vom Buchgewinn aus dem Zusammenschluss seiner Online-Tochter Net-A-Porter mit dem italienischen Konkurrenten Yoox. Im Vorjahr hatte zudem eine Neubewertung auf Währungspositionen mit 686 Millionen Euro negativ zu Buche geschlagen. Mit den Kennzahlen hat Richemont die Erwartungen der Analysten verfehlt.

Terroranschläge belasten

Der Konzern, dem Luxusmarken wie Piaget, IWC und Chloé gehören, kämpft derzeit in seinen wichtigsten Absatzmärkten mit einer schwächelnden Nachfrage. In Asien ging der Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr von 4,1 Milliarden Euro auf 3,9 Milliarden Euro zurück. Bereinigt um Wechselkurseffekte hätte ein Rückgang von 13 Prozent resultiert. Einzig China habe gutes Wachstum gezeigt, schreibt Richemont.

In Europa, dem zweitwichtigsten Markt für den Konzern, konnte Richemont den Umsatz dank eines starken ersten Halbjahrs um 10 Prozent steigern. Im zweiten Halbjahr fiel der Umsatz jedoch um 5 Prozent tiefer aus als der Vorjahresperiode, dies wegen des Rückgangs im europäischen Tourismus nach den Terroranschlägen in Paris und Brüssel.

Zulegen konnte Richemont in Japan sowie in der Region Naher Osten und Afrika.



In Europa, konnte Richemont den Umsatz um 10 Prozent steigern. (Symbolbild) /

In Amerika war der Umsatz - bei konstanten Wechselkursen gerechnet - hingegen leicht rückläufig. Weltweit gingen die Umsätze mit Uhren bei konstanten Wechselkursen um 8 Prozent zurück, während bei Schmuck ein Umsatzplus von 8 Prozent resultierte.

Negativer Trend

Derzeit seien die Zeiten vor allem für die Uhrenindustrie "sehr schwierig", sagte Richemont-Chef Richard Lepeu an einer Telefonkonferenz. In der Schweiz habe der Konzern die Belegschaft daher um rund 500 Mitarbeitende reduzieren müssen. Der Stellenabbau sei bis Ende April abgeschlossen worden.

Dies sei vor allem in der Produktion von Uhren und Uhrenbestandteilen geschehen, wobei viele Angestellte andernorts beschäftigt werden konnten und der Abbau auch durch Pensionierungen aufgefangen wurde, sagte Lepeu. Gemäss früheren Angaben der Gewerkschaft Unia wurden knapp 90 Mitarbeitende entlassen.

Auch zu Beginn des neuen Geschäftsjahres harzte das Geschäft: Im April ging der Umsatz in Euro gegenüber dem Vorjahresquartal um 18 Prozent zurück. Einzig die Region Naher Osten und Afrika konnte zulegen. Diese Entwicklung sei im Wesentlichen erwartet worden, schreibt Richemont. Asien bleibe schwach, da sich die Nachfrage in Hongkong und Macau nicht erhole.

Richemont bezweifelt, dass sich das Umfeld in nächster Zeit deutlich verbessern wird. Langfristig sei man aber überzeugt, dass eine Nachfrage für qualitativ hochstehende Güter bestehe.

In Verbindung stehende Artikel




Entlassungen bei Richemont um zwei Drittel reduziert





Bernard Fornas tritt bei Richemont als Co-Chef zurück

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung








Produzenten- und Importpreise steigen um 2,7% Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise sank im Dezember 2021 gegenüber dem Vormonat um 0,1% und erreichte den Stand von 105,1 Punkten (Dezember 2020 = 100). Im Vergleich zum Dezember 2020 stieg das Preisniveau des Gesamtangebots von Inland- und Importprodukten um 5,1%. Die durchschnittliche Jahresteuerung lag im Jahr 2021 bei +2,7%. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor. Fortsetzung


Seltene Rolex-Uhr «Deep Sea Special» könnte bis zu 4 Mio. Fr. Erlös bringen In Genf steht am 08.11.2021 die legendäre Rolex Deep Sea Special N°. 1 von 1953 bei Christie's zum Verkauf. Sie ist eine der bedeutendsten Rolex-Uhren, die jemals hergestellt wurden und ist dementsprechend begehrt: 2-4 Mio. Fr. werden als Erlös für diese besondere Taucher-Uhr erwartet, die extremste Tiefen aushalten konnte. Fortsetzung


Citizen schluckt Frédérique Constant Zürich - Die Genfer Uhrenmarke Frédérique Constant wird von Citizen geschluckt. Der japanische Uhrenhersteller verfolgt eine Multi-Marken-Strategie und beabsichtigt, sein Portfolio mit Schweizer Marken auszuweiten. Fortsetzung


Industrie

November 2021: Aussenhandel wächst kräftig Im November 2021 war der schweizerische Aussenhandel dynamisch unterwegs. So stiegen die Exporte gegenüber dem Vormonat um 4,0 Prozent und die Importe sogar um 5,6 Prozent. Erneut prägten die chemisch-pharmazeutischen Produkte die Entwicklung in beiden Handelsrichtungen. In der Handelsbilanz resultierte ein Überschuss von 4,2 Milliarden Franken. Fortsetzung


Textil-Recycling: «Konsumenten sollten kritische Fragen stellen» Dübendorf, St. Gallen und Thun - Die Schweiz und die EU forcieren die Wiederverwendung von Rohstoffen. Doch die Kreislaufwirtschaft in der Textilbranche treibt trotz bester Bemühungen zuweilen abstruse Blüten. Denn auch Recycling kann der Umwelt schaden. Empa-Forscherin Claudia Som räumt im Interview mit Nachhaltigkeits-Mythen auf und sagt, wie Konsumentinnen und Konsumenten schwarze Schafe erkennen. Fortsetzung


Innosuisse bewilligt fünfzehn Flagships Bern - Innosuisse hat 2021 die neue Flagship Initiative lanciert. Mit dieser Förderinitiative will die Schweizerische Agentur für Innovationsförderung systemischen Innovationen, die für aktuelle wirtschaftliche und gesellschaftliche Herausforderungen in der Schweiz zentral sind, Anschub geben. In der ersten Ausschreibung hat Innosuisse fünfzehn Gesuche bewilligt. Fortsetzung


Wirtschaft

Wenn der Algorithmus am Thermostat dreht Dübendorf, St. Gallen und Thun - Das Empa-Spin-off «viboo» hat einen selbstlernenden Algorithmus zur Regelung des Raumklimas entwickelt. Dadurch lassen sich Gebäude vorausschauend kühlen oder heizen und so rund ein Drittel Energie einsparen. Nach erfolgreichen Experimenten im NEST, dem Forschungs- und Innovationsgebäude von Empa und Eawag, werden nun erste Pilotprojekte mit Industriepartnern umgesetzt. Fortsetzung


Öko-Mantel für Bananen Dübendorf, St. Gallen und Thun - Forschende der Empa haben gemeinsam mit Lidl Schweiz eine Cellulose-Schutzschicht für Früchte- und Gemüse entwickelt. Das neuartige Coating wird aus Trester - das sind ausgepresste Frucht- und Gemüseschalen - hergestellt. Durch das innovative Projekt kann die Verpackung reduziert und Food-Waste vermieden werden. Fortsetzung


Security-Trends 2022: Wenn der Hacker durch die Seitentür einsteigt Jena - Wenn die Kassen in Elektro-Flächenmärkten nicht mehr klingeln, im Strassenverkehrsamt keine Kfz zugelassen werden können oder Kliniken neue Patienten abweisen müssen - dann ist in der Regel ein Virus schuld. Dieser heisst jedoch nicht Corona, sondern beispielsweise Ransomware und verbreitet sich digital so schnell wie die Omikron-Variante. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Immobilienbewirtschafter (m/ w/ d), Winterthur, 100% Das bewegst du:   Du übernimmst die vollumfängliche Bewirtschaftung eines Portfolios von Wohn- und Gewerbeliegenschaften Die persönliche Betreuung...   Fortsetzung

Schaltanlagenmonteur / Automatiker 80 - 100% (m/ w) Ihre Aufgaben: Diese interessante Funktion beinhaltet die Montage und das Verdrahten von Schaltanlagen, die Durchführung von Änderungen und...   Fortsetzung

Geschäftsführer/ in Heizungen 100% Geschäftsführer/ in Heizungen 100% IHR NEUER ARBEITGEBER Unsere Mandantin ist ein erfolgreiches Unternehmen für die Planung, Beratung, Ausführung und...   Fortsetzung

lmmobilienbewirtschafterln (80- 100%) Ihre Aufgaben: Selbständige, fachgerechte Bewirtschaftung des zugewiesenen Portfolios Neu- und Wiedervermietung inkl. Betreuung der bestehenden...   Fortsetzung

Prozessingenieur Die-/ Wirebonding [w/ m/ d Als Experte/ in fürs Die-, Wirebonden und Abdecken sind Sie verantwortlich für die Qualifikationen von Produkten, Produktionsanlagen sowie deren...   Fortsetzung

Consultant – Deal Advisory - Real Estate Zürich Bewerte Renditeliegenschaften, Grundstücke und Spezialliegenschaften Beurteile Bewertungs-Szenarien auf Basis von Machbarkeitsstudien und...   Fortsetzung

Immobilienentwickler (m/ w) Aufgaben: Lenkung des gesamten Entwicklungsprozesses Begleitung von Studienaufträge und Wettbewerben Führen, Beraten und Motivieren der Architekten...   Fortsetzung

Elektro-Projektleiter 80 - 100% (m/ w) Die Aufgaben   In dieser Funktion sind Sie für die Erreichung sämtlicher Zielsetzungen in den von Ihnen bearbeiteten Projekten verantwortlich. Sie...   Fortsetzung