Dienstag, 12. Juni 2018
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum

Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen

Alles ist bereit für die Eröffnung des Gotthard-Tunnels

Wirtschaft

Die pebe-Hotline als Rückgrat der Servicequalität

10 Jahre SOM - Die Highlights der Messe im Rückblick

Versandhändler aus der Schweiz und dem Ausland künftig gleichgestellt

Bakterien im Büro - warum die Krankheitserreger so gefährlich sind!

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Jens Stoltenberg gegen neuen Kalten Krieg

Sport

YB verlängert die Verträge mit einem Trio

Türkische Investoren vor Einstieg beim FC Lugano?

Nati-Captain Lichtsteiner unterschreibt bei Arsenal

Das Schweizer WM-Team steht

Kultur

BACON - GIACOMETTI Ausstellung

Grimms Tierleben im Naturmuseum Thurgau

Montreux. Jazz seit 1967

Wunderkammern zum Entdecken

Kommunikation

Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business

Erfolg durch Personalisierung und Timing

Telefonmuseum Telephonica - Geschichte zum Anfassen

Bild- und Videosuche per Handskizze

Boulevard

Hippe Gastronomie - die kulinarischen Trends in der Schweiz

Aktuelle Wohntrends schätzen die Gemütlichkeit

blickfang Bern vom 24. bis 26. November 2017

Ihr Umzug - ein Kinderspiel!

Wissen

Fauna, Flora & Fun erleben

Inselspital eröffnet zentrale Biobank

Rückkehrende Touristen sollen Kondome benutzen

Frühchen: Schwache Knochen im Erwachsenenalter

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.italienische.ch  www.grossbauprojekte.swiss  www.zivilklaeger.com  www.mindestzahl.net  www.jahreszeit.org  www.vogelschutzverband.shop  www.oelteppich.blog  www.legambiente.eu  www.sprecherin.li  www.freiwillige.de  www.winterschlaf.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!
domains.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2018 by news.ch / VADIAN.NET AG

Ölpest: Vögel sterben in Massen in Norditalien

Rom - Tierschützer warnen vor den Folgen der Ölpest in Norditalien. Hunderte Kormorane und Stockenten, die am Fluss Po leben, hätten mit ölverschmierten Federn und Schnäbel einen qualvollen Tod erlitten, sagte eine Sprecherin der Umweltschutzorganisation WWF.

ht / Quelle: sda / Freitag, 5. März 2010 / 22:28 h

«In den letzten Tagen haben wir nur tote Tiere gesehen, wir haben leider nur eine Mindestzahl von Vögel retten können», sagte sie weiter. «Es war ein Glück, dass das Öl in dieser Jahreszeit in den Fluss gelangt ist. Wäre dieses Desaster in einem Monat passiert, wären noch viel mehr Tiere gestorben. Im Frühling erwachen viele Tiere nach dem Winterschlaf», sagte die WWF-Sprecherin. Freiwillige Helfer sammeln die ölverschmierten Vögel entlang der Ufer ein. Der französische Vogelschutzverband LPO stellte mobile Einheiten zur Verfügung, um die Tiere zu behandeln. Der italienische Vögelschutzverband LIPU will als Zivilkläger gegen die Verantwortlichen der Ölpest vorgehen.



Am Po zeichnet sich ein ökologisches Desaster ab. (Archivbild) /

Der Ölteppich am Po ist zwar nicht wie befürchtet in die Adria gelangt, doch die langfristigen Folgen der Katastrophe sind noch schwer abschätzbar, betonten Umweltexperten. Rund 600'000 Liter Öl sind in der vergangenen Woche in den Po-Zufluss Lambro geflossen. Die wichtigste italienische Umweltschutzorganisation Legambiente sprach von einem «beispiellosen ökologischen Desaster», welches das Ökosystem noch lange Zeit belasten werde. Das Lambro-Becken galt bereits zuvor als eine der am meisten verschmutzten Gegenden Italiens. Nach Polizeiangaben steht zweifelsfrei fest, dass das Öl absichtlich durch das Öffnen von Ventilen in den Lambro geleitet wurde. Italienische Medien vermuten Bauspekulationen hinter der Tat. So seien Grossbauprojekte in der Nähe der seit Jahren stillgelegten Raffinerie geplant.

In Verbindung stehende Artikel




Ölpest: Trinkwasser in Porto Tolle gefährdet





Nach Sabotage in Raffinerie bedroht Ölpest den Fluss Po

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Umwelt

Wolf hinter mehreren Schafrissen im Oberwallis vermutet Sitten - Seit Anfang Jahr wurden im Oberwallis mehrere Schafe von Wölfen gerissen. Zur letzten Attacke kam es in der Nacht auf Montag. Das Rissmuster deutet auf einen Wolf hin. Fortsetzung


Verheerende Folgen der Korallenbleiche am Great Barrier Reef Sydney - Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende Folgen. In der Nord- und Zentralregion seien mehr als ein Drittel der Korallen schon tot oder dabei, abzusterben, berichtete die James-Cook-Universität am Montag. Fortsetzung


Naturkatastrophen

Weitere Unwetter wüten in Deutschland Schwäbisch Gmünd - Gewitter mit Starkregen haben in Deutschland nach den verheerenden Unwettern im Süden nun auch Nordrhein-Westfalen getroffen. Laub und Schlamm verstopften Kanalrohre, das Wasser lief über die Strassen und flutete Keller. Verletzt wurde ersten Angaben zufolge niemand. Fortsetzung


Vier Tote bei schweren Unwettern in Süddeutschland Schwäbisch-Gmünd - Bei schweren Unwettern und Überschwemmungen sind in Süddeutschland vier Menschen ums Leben gekommen. In Schwäbisch Gmünd wurden am Montag zwei Männer tot geborgen, sie waren in einen Kanalschacht gesogen worden. Fortsetzung


Tiere

Das faszinierende Unterwasser-Abenteuer im SEA LIFE Konstanz Mit einer fantastischen Lage direkt am Konstanzer Hafen und Blick auf den Bodensee, liegt das SEA LIFE Konstanz, nur wenige Gehminuten von der Innenstadt, dem Lago und dem Bahnhof entfernt. In mehr als 35 Becken können etwa 3500 Tiere hautnah entdeckt werden. Fortsetzung


Plättli Zoo - ein einmaliges Erlebnis im Thurgau Kommen Sie vorbei und geniessen Sie im Plättli Zoo in Frauenfeld einige unvergessliche Stunden und hautnahe, tierische Erlebnisse. Fortsetzung


Unglücksfälle

«Costa Concordia»-Kapitän in 2. Instanz zu 16 Jahren verurteilt Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. Fortsetzung


Kollision zwischen Lastwagen und PW - eine Person leicht verletzt Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen durchbrach anschliessend die Leitplanke und fuhr die festinstallierte Radaranlage um. Eine Person wurde beim Unfall leicht verletzt. Fortsetzung


Boulevard

Das Halbtax für Hotels Bei der Bezeichnung «typisch Schwiiz» denkt man sofort an Käse, Schokolade oder Jodeln. Aber unser facettenreiches Land hat noch viel mehr zu bieten als Fondue, Toblerone oder Schwyzerörgeli. Entdecken Sie die historische und kulturelle Vielfalt der Schweiz und ihrer benachbarten Länder mit der Hotelcard - Ihrem persönlichen Halbtax für Hotels. Fortsetzung


Faszination Muskeln, Sehnen, Faszien - wer rastet der rostet Wer seine Muskeln trainiert, bleibt geistig fit und regt den Energiestoffwechsel und die Stammzellenproduktion an. Wer sich bewegt, bleibt stark und schlau. Muskeln arbeiten im Verbund mit Faszien, ein noch geheimnisvolles Bindegewebe, das jeden Knochen und jedes Organ umhüllt. Ungefähr 20 Kilogramm Faszien schleppt jeder Mensch mit sich herum. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Leiter/ in Marché Visp 100% In dieser Funktion sind Sie für die fachliche und personelle Führung der Fachberater sowie für den aktiven Verkauf der Produkte und Dienstleistungen...   Fortsetzung

Medizinischer Codierer (m/ w) 100% . Medizinische Prüfung und Nachcodierung auffälliger DRG-Rechnungen basierend auf den Kodier Richtlinien BFS, sowie der Klassifikationen ICD-10 und...   Fortsetzung

Tierpflegerin / Tierpfleger Wildtiere 80% - 100% Zu Ihren Aufgaben gehören: Pflege und Betreuung der Wildtiere im Wildnispark Zürich Langenberg Unterhalt von Anlagen und Infrastruktur Führungen für...   Fortsetzung

Kundenberater/ -in (50-60%) - Homeoffice oder externe Geschäftsstelle Ihre Aufgaben Adressgewinnung, Akquisition und Ausbau des Versichertenbestandes in und um Schinznach Persönliche Beratung und Betreuung unserer...   Fortsetzung

Sachbearbeiter Leistungen stationär (m/ w) 100% Prüfen von Rechnungen für medizinische Behandlungen aus dem Spitalbereich Berechnen unserer Leistungen aus der Krankenpflege-Versicherung Erstellen...   Fortsetzung

In vivo Assistent (m/ w) 100% Für ein Biotech-Unternehmen im Grossraum Zürich, welches sich auf den Bereich klinische Produktforschung und Entwicklung von Protein-Therapeutika...   Fortsetzung

Medizinischer Codierer (m/ w) 50 - 100% . Medizinische Prüfung und Nachcodierung auffälliger DRG-Rechnungen basierend auf den Kodier Richtlinien BFS, sowie der Klassifikationen ICD-10 und...   Fortsetzung

Produktmanager Nutztiere (100%), Bern Ihre Aufgabenschwerpunkte: Sicherstellung der Marketingstrategie für ein komplexes Produktportfolio in einem wettbewerbsintensiven Marktumfeld...   Fortsetzung