Donnerstag, 24. Februar 2022
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Covid-19: Bund verlängert Massnahmen zur Kurzarbeit

Neue KI-Methode analysiert Schweizer Flottenverbrauch

Mitarbeiter-Sharing im Gastgewerbe - Pilotversuch der ALV abgebrochen

Bundesrat fällt Richtungsentscheid zur Kurzarbeitsentschädigung

Wirtschaft

Miniaturisierung, IIoT und Automatisierung: die Zukunft der Industrie und die Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt

Zuverlässige Corona-Schnelltests sicher erkennen

Investieren in Öko-Projekte - So kann jeder profitieren

Arbeiten mit einer Behinderung

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Sport

Sport trotz heisser Temperaturen

Gute Arbeit braucht Erholung - was gehört dazu?

Hantelbank - Das kompakte Übungsgerät

Schmerztherapien im Profi-Fussball

Kultur

Georgia O'Keeffe in der Fondation Beyeler

Fotografie und Uhrmacherei

YouTube Originals wird zurück gestutzt

Aussergewöhnliche Ideen erhalten Design Preise Schweiz 2021

Kommunikation

Smart Home - das können die eigenen 4 Wände heute

Die Möglichkeiten der Digitalisierung im Mittelstand

Sichtbarkeit erhöhen im Onlineshop

Die besten Versicherungsangebote im Internet finden

Boulevard

Ökologisches Design unter den Trends des Jahres

Coole Design-Elemente für ein Restaurant

So pflegen Sie Ihren Garten richtig

Steht Ihr nächstes Reiseziel für dieses Jahr bereits fest?

Wissen

Neuer, besserer Corona-Virus-Schnelltest

Mini-Stromgenerator aus Quantenpunkten

Durchbruch bei der Entwicklung eines biometrischen Auges

Schweiz tritt dem internationalen Observatorium SKAO bei

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.todesfaelle.eu  www.behandlungsmethoden.de  www.statistisch.com  www.wissenschaftler.eu  www.kuenstlern.de  www.universitaet.com  www.forscherangaben.eu  www.weihnachtsausgabe.de  www.ergebnisse.com  www.insbesondere.eu  www.lebensqualitaet.de

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2022 by news.ch / VADIAN.NET AG

«Club 27» bleibt ein Mythos

London - Die Liste der Namen spricht Bände: Kurt Cobain, Jimi Hendrix, Jim Morrison, Janis Joplin und zuletzt Amy Winehouse - alle starben sie im Alter von 27 Jahren. Ein Forscherteam ist dem Phänomen vom «Club 27» nun auf den Grund gegangen - ohne zufriedenstellendes Ergebnis.

nat / Quelle: sda / Mittwoch, 21. Dezember 2011 / 11:48 h

Das Risiko für Musiker im Alter zwischen 20 und 40 Jahren zu sterben, ist nach der Analyse der Forscher zwar zwei bis dreimal höher als bei einem Durchschnittsbürger. Sie führen dies auf den Lebenswandel in der Musikszene zurück. Das Phänomen sei vor allem in den 1970er und frühen 1980er Jahren zu beobachten. Exakt im Alter von 27 Jahren gebe es aber keine signifikante Häufung. «Der Club 27 bleibt ein Mythos», lautet die Folgerung der Forscher unter Leitung von Adrian Barnett von der Universität Queensland in Australien. Sie publizieren ihre Studie in der für Kuriosa berühmten Weihnachtsausgabe des «British Medical Journal».

Abnahme in den Achtzigern

Barnett und seine Kollegen hatten die Sterblichkeit von mehr als 1000 Musikern analysiert, die von 1956 bis 2007 mindestens ein Nummer-Eins-Album in Grossbritannien hatten. Insbesondere betrachteten sie diejenigen 522 Musiker, die bereits vor ihrem 27.



Mitglied des «Clubs 27»: Amy Winehouse. /

Geburtstag berühmt waren und daher nach Forscherangaben ein erhöhtes Todesrisiko hatten. Ergebnis: Statistisch gesehen starben von 100 dieser Musiker 0,56 im Alter von 25 Jahren, 0,57 mit 27 Jahren und 0,54 mit 32 Jahren. Ein signifikanter Ausschlag bei 27 Jahre alten Künstlern lasse sich daraus nicht ableiten, schreiben die Forscher. Interessanterweise gab es viel weniger frühe Todesfälle in den späten 1980er Jahren. Die Wissenschaftler nennen dafür zwei mögliche Gründe: Es könnte an besseren Behandlungsmethoden für die Folgen von Heroin-Missbrauch liegen - oder an der Tatsache, dass die Musikszene sich vom Hardrock der 1970er zum Pop der 1980er Jahre wandelte.

«Am Leben erhalten»

«Die Ergebnisse sollten international Bedenken auslösen», heisst es in der Studie. Musiker trügen in hohem Mass zur Lebensqualität der Bevölkerung bei. «Es ist ein immenser Wert, sie am Leben und am Arbeiten zu halten, so lange es geht.» Jimi Hendrix, Janis Joplin und Jim Morrison hatten nach Angaben der Autoren kein Nummer-Eins-Album in Grossbritannien. Ihre Daten wurden daher nicht in die Studie einbezogen.

In Verbindung stehende Artikel




Amy Winehouse ist tot





Jim Morrisons Tod jährt sich zum 40. Mal





Denkmal für Kurt Cobain

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Musik

Let It Rock! Londons erste Punk-Boutique Eine Boutique für Punks? Im konservativen London der frühen Siebzigerjahre eine gewagte Vorstellung. Und dennoch gelang es Vivienne Westwood und Malcolm McLaren, im heutigen Nobelviertel Chelsea ein Kleidergeschäft zu eröffnen, das einen bleibenden Einfluss auf die Mode der späten Siebziger- und Achtzigerjahre haben sollte. Ihre Boutique benannten sie nach dem Chuck-Berry-Song «Let It Rock!». Fortsetzung


Diese Schweizer Musiker helfen uns durch jeden Heartbreak! Tina Turner, Rapperin Loredana oder DJ Bobo - So unterschiedlich die Künstlerinnen und Künstler auf den ersten Blick auch sein mögen, auf den zweiten Blick haben sie doch mehr gemeinsam als gedacht: Ihre Lyrics! Von «The Best» bis hin zu «Rosenkrieg» steht vor allem ein Thema bei ihren Songs im Mittelpunkt: die Liebe! Fortsetzung


Wissen

Online-Lernen: Fachleute rechnen auch nach Corona mit dauerhaftem Boom Potsdam - Die seit fast zwei Jahren andauernde Corona-Pandemie hat weltweit enorme Zuwächse beim Online-Lernen ausgelöst - vor allem in den Bereichen Gesundheit, Arbeit und Bildung. Wie die Weltgesundheitsorganisation WHO auf einer Fachtagung in Potsdam berichtete, wird in den nächsten Tagen auf ihrer Internet-Plattform OpenWHO die Schwelle von sechs Millionen Einschreibungen überschritten. Fortsetzung


Forscher entwickeln nicht schmelzendes Eis Forscher der Universität von Kalifornien in Davis haben eine neue Art von Kühlwürfeln entwickelt, die die Kühlung und den Versand von Lebensmitteln revolutionieren könnten, ohne auf Eis oder herkömmliche Kühlpacks angewiesen zu sein. Fortsetzung


People

Miramax verklagt Tarantino wegen Versteigerung von NFTs US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte digitaler NFTs (Non-Fungible Tokens). Fortsetzung


Millionär Martin Schranz schreibt ein Buch! Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach etwas Neuem. Gut so, denn nun können wir uns auf Einblicke in sein Leben und wertvolle Tipps für mehr Erfolg und Zufriedenheit freuen. Get Stuff Done ist die Devise! Fortsetzung


Boulevard

Öko-Mantel für Bananen Dübendorf, St. Gallen und Thun - Forschende der Empa haben gemeinsam mit Lidl Schweiz eine Cellulose-Schutzschicht für Früchte- und Gemüse entwickelt. Das neuartige Coating wird aus Trester - das sind ausgepresste Frucht- und Gemüseschalen - hergestellt. Durch das innovative Projekt kann die Verpackung reduziert und Food-Waste vermieden werden. Fortsetzung


Richtig entspannen mit diesen Tipps Unser Alltag wird nicht häufig von Arbeit geprägt und kann demnach äusserst stressig sein. Während viele nach einem anstrengenden Tag nach Hause kommen und den Stress hinter sich lassen, fällt es immer mehr Menschen schwer, richtig abzuschalten. Wie man sich richtig entspannt und neue Kraft tanken kann, zeigt dieser Artikel. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Studium Fitnessökonomie bei PureGym Swiss (m/ w/ d) 100% Als Mitglied der internationalen Pure Gym Gruppe mit rund 1,8 Millionen Mitgliedern gehören wir zu den drei größten Fitnessketten in Europa und sind...   Fortsetzung

Schulleitung Stellenantritt: 01.08.2022 Arbeitsort: Erlach Im Schulheim werden normalbegabte, zum Teil lernbeeinträchtigte Kinder und Jugendliche beschult und...   Fortsetzung

Ausbildung zum eidg. Fachausweis bei PureGym Swiss (m/ w/ d) Als Mitglied der internationalen Pure Gym Gruppe mit rund 1,8 Millionen Mitgliedern gehören wir zu den drei größten Fitnessketten in Europa und sind...   Fortsetzung

Wissenschaftliche:n Mitarbeiter:in (60-80%) Die Pädagogische Hochschule Zug ist eine überschaubare, innovative Hochschule mit rund 130 Mitarbeitenden. Sie ist in den Leistungsbereichen...   Fortsetzung

Bereichsleiter:in Bewegung und Sport Primarstufe 100%, davon 60% Lehrtätigkeit Bereichsleiter:in Bewegung und Sport Primarstufe 100%, davon 60% Lehrtätigkeit Per 1. August 2022 Die PH Zürich gestaltet Bildung, Schule und...   Fortsetzung

Dozent*in für Datenbanken (60–100 %) Lehre, Forschung und Praxis - wir verbinden Dozent*in für Datenbanken (60-100 %) Ihre Aufgaben: Im Rahmen dieser Position unterrichten Sie in...   Fortsetzung

Fachberater Eisenwaren / Werkzeuge/ Maschinen (m/ w/ d) 100% unbefristet oder befristet Referenznr. 7301003 Die Abteilung Eisenwaren / Werkzeuge/ Maschinen umfasst Werkzeuge, Klein- und Grossmaschinen, Schrauben in jeder Grösse und Art...   Fortsetzung

Student*in Service Starten Sie mit den besten Qualitäten: teamfähig, motiviert, sprachgewandt, schnell in der Auffassung - cool beim Gast und heiss am Feuer. Denn in...   Fortsetzung