Mittwoch, 9. März 2022
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Covid-19: Bund verlängert Massnahmen zur Kurzarbeit

Neue KI-Methode analysiert Schweizer Flottenverbrauch

Mitarbeiter-Sharing im Gastgewerbe - Pilotversuch der ALV abgebrochen

Bundesrat fällt Richtungsentscheid zur Kurzarbeitsentschädigung

Wirtschaft

Miniaturisierung, IIoT und Automatisierung: die Zukunft der Industrie und die Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt

Zuverlässige Corona-Schnelltests sicher erkennen

Investieren in Öko-Projekte - So kann jeder profitieren

Arbeiten mit einer Behinderung

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Sport

Welche Ausstattung benötigen man beim Fussball

Fussball ist ein Teamsport

Sport trotz heisser Temperaturen

Gute Arbeit braucht Erholung - was gehört dazu?

Kultur

Georgia O'Keeffe in der Fondation Beyeler

Fotografie und Uhrmacherei

YouTube Originals wird zurück gestutzt

Aussergewöhnliche Ideen erhalten Design Preise Schweiz 2021

Kommunikation

Deshalb sollten Sie nicht auf Suchmaschinenoptimierung verzichten

Smart Home - das können die eigenen 4 Wände heute

Die Möglichkeiten der Digitalisierung im Mittelstand

Sichtbarkeit erhöhen im Onlineshop

Boulevard

Die Zukunft der Medizin

Die Balance ist wichtig für die Leistungsfähigkeit

Ökologisches Design unter den Trends des Jahres

Coole Design-Elemente für ein Restaurant

Wissen

Neuer, besserer Corona-Virus-Schnelltest

Mini-Stromgenerator aus Quantenpunkten

Durchbruch bei der Entwicklung eines biometrischen Auges

Schweiz tritt dem internationalen Observatorium SKAO bei

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.gesundheit.at  www.rockrebellen.com  www.zehntausende.at  www.beerdigung.com  www.merkwuerdigkeiten.at  www.auftrittsverbote.com  www.geheimdienste.at  www.spekulationen.com  www.alkoholexzesse.at  www.bundesstaaten.com  www.amerikaner.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2022 by news.ch / VADIAN.NET AG

Jim Morrisons Tod jährt sich zum 40. Mal

Paris - An seiner Beerdigung nahmen gerade einmal fünf Leute teil - heute pilgern jährlich 1,5 Millionen Fans an sein Grab auf dem Pariser Friedhof Père Lachaise. Zehntausende werden es allein am Sonntag sein, dem 40. Todestag von Jim Morrison.

asu / Quelle: sda / Sonntag, 3. Juli 2011 / 15:54 h

Dass dem engelsgesichtigen Frontmann der Doors am 7. Juli 1971 nur wenige Menschen das letzte Geleit gaben, lag daran, dass sein Tod erst zwei Tage später bekannt gegeben wurde - eine von mehreren Merkwürdigkeiten, die zu Spekulationen führten. Er habe seinen Tod vorgetäuscht, um in Ruhe dichten zu können, lautet eine Theorie. Weil wenige Monate vor Morrison auch Janis Joplin und Jimi Hendrix - beide ebenfalls Rockrebellen und 27 Jahre alt - gestorben waren, gerieten auch die US-Geheimdienste unter Verdacht. Auf dem Totenschein aber stand «Herzversagen». Auf eine Autopsie wurde verzichtet, die Untersuchungsbeamten hielten den Amerikaner für einen handelsüblichen Drogentoten.

Früh begonnener Verfall

Angeblich weckte Morrisons Freundin Pamela Courson den Sänger am Morgen des 3. Juli in ihrer Pariser Wohnung, weil er schwer atmete. Sie stellte ihn unter die Dusche, wo er sich erbrach und aus der Nase blutete. Anstatt die Ambulanz zu rufen, holte sie sich telefonisch Rat bei ihrem Drogendealer und Freunden, die dann den Notruf absetzten.



Jim Morrison /

Morrison starb wenige Minuten, bevor die Rettung eintraf. Ob er heute noch leben würde, wenn Courson schneller geschaltet hätte, ist fraglich. Morrisons glänzende Karriere war, kaum begonnen, schon am Bröckeln, seine Gesundheit schwer geschädigt. Schon drei Jahre vor seinem Tod führten Drogen- und Alkoholexzesse dazu, dass er nicht mehr pünktlich zu Konzerten erschien. Tumulte, zu denen er das Publikum aufforderte, sorgten für schlechte Publicity. Seit 1967 hatte ihn das FBI als Staatsfeind auf dem Radar. 1969 hatte Morrison schon Auftrittsverbote in 16 US-Bundesstaaten. 1970 wurde er in Florida wegen vulgärer Sprache und öffentlicher Entblössung verurteilt. An dem inkriminierten Konzert in Miami im Jahr davor hatte er unter anderem «you wanna see my cock, don't you?» gerufen. Dass er sein Gemächt tatsächlich auspackte, wurde nie bewiesen. Im Dezember 2010 wurde das Urteil aufgehoben.

In Verbindung stehende Artikel




Unbekannter Song der Doors entdeckt





«Club 27» bleibt ein Mythos





Florida hat Jim Morrison verziehen





Begnadigung für Doors-Frontmann Morrison

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Musik

Let It Rock! Londons erste Punk-Boutique Eine Boutique für Punks? Im konservativen London der frühen Siebzigerjahre eine gewagte Vorstellung. Und dennoch gelang es Vivienne Westwood und Malcolm McLaren, im heutigen Nobelviertel Chelsea ein Kleidergeschäft zu eröffnen, das einen bleibenden Einfluss auf die Mode der späten Siebziger- und Achtzigerjahre haben sollte. Ihre Boutique benannten sie nach dem Chuck-Berry-Song «Let It Rock!». Fortsetzung


Diese Schweizer Musiker helfen uns durch jeden Heartbreak! Tina Turner, Rapperin Loredana oder DJ Bobo - So unterschiedlich die Künstlerinnen und Künstler auf den ersten Blick auch sein mögen, auf den zweiten Blick haben sie doch mehr gemeinsam als gedacht: Ihre Lyrics! Von «The Best» bis hin zu «Rosenkrieg» steht vor allem ein Thema bei ihren Songs im Mittelpunkt: die Liebe! Fortsetzung


Montreux. Jazz seit 1967 David Bowie, Miles Davis oder Deep Purple - sie alle haben schon am Montreux Jazzfestival gespielt. Was normalerweise an den Gestaden des Genfersees über die Bühne geht, kommt nun in Form einer Ausstellung nach Zürich. Fortsetzung


Kultur

Die Museen des BAK stärken die Inklusion Bern - Die Museen des Bundesamtes für Kultur (BAK) setzen in den kommenden Jahren einen Schwerpunkt mit Massnahmen zur Stärkung der Inklusion. Zu diesem Zweck haben sie mit der Fachstelle Kultur inklusiv von Pro Infirmis Partnerschaften abgeschlossen. Kernanliegen des Labels «Kultur inklusiv» bildet die ganzheitliche Inklusion von Menschen mit Behinderung. Fortsetzung


Kunstvermittler erobern den Schweizer und digitalen Raum Die Galerie SOON zeigt talentierte Künstler:innen nicht nur an ihren fixen Standorten in Bern und Zürich. Die Kunstvermittler:innen sorgen auch dafür, dass die Betrachter an vielen anderen Orten in der Schweiz und im Internet zu ihrem Kunsterlebnis kommen. Gekauft werden dürfen die Kunstwerke natürlich auch! Fortsetzung


NFTs: Wird Kunst nun digital einzigartig? Sogenannte NFTs sind in aller Munde und versprechen neben einem neuen und aufregenden Konzept im Hintergrund auch rasante Wertsteigerungen. Dabei besagt bereits der Name Non-Fungible Token, also «nicht ersetzbares Objekt», was die digitalen Inhalte besonders macht. Fortsetzung


People

Miramax verklagt Tarantino wegen Versteigerung von NFTs US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte digitaler NFTs (Non-Fungible Tokens). Fortsetzung


Millionär Martin Schranz schreibt ein Buch! Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach etwas Neuem. Gut so, denn nun können wir uns auf Einblicke in sein Leben und wertvolle Tipps für mehr Erfolg und Zufriedenheit freuen. Get Stuff Done ist die Devise! Fortsetzung


Jeff Daniels: Darum trank er nach 14 Jahren plötzlich wieder Jeff Daniels (61) wusste nach seinem zweiten Rückfall in die Alkoholsucht, dass er sich nicht alleine erholen können würde. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Graphic Designer (w/ m/ d) 100% <i>Die 1931 gegründete Schweizer JURA Elektroapparate AG ist Innovationsleader bei Kaffeespezialitäten-Vollautomaten. Die Produkte stehen für das...   Fortsetzung

Technikmanager:in Events Aufgaben- / Stellenbeschreibung Du berätst, planst, koordinierst und leitest als Technikmanager:in Events verschiedenste Veranstaltungen. Das...   Fortsetzung

WOHNBERATERIN (w/ m, 80 - 100 % Ihre Aufgaben: Verantwortung über das eigene Tagesgeschäft und den Umsatz im Show-Room, engagierte Zusammenarbeit und Stellvertretung in einem...   Fortsetzung

Servicemitarbeiter*in (100%) Café-Bar Airport Center Arbeiten bei Sprüngli Das 1836 gegründete Schweizer Familienunternehmen zählt heute mit seinem erlesenen Sortiment zu den renommiertesten Confiserien...   Fortsetzung

Leiter / Leiterin für das Ziegelei-Museum Cham 40 - 60% Ihre Aufgaben: Entwicklung von Vision und Strategie zusammen mit dem Stiftungsrat des Ziegelei-Museums inhaltliche, finanzielle, personelle und...   Fortsetzung

Abteilungsleiterin oder Abteilungsleiter Textil Bergsport Möchtest du zusammen mit deinem Team unsere Kundschaft auf das nächste Bergabenteuer vorbereiten und mit funktioneller und modischer...   Fortsetzung

Projektleiter:in digitale Konkurrenzverfahren Jobbeschreibung Begleitung und Beratung der Auftraggeberschaft, Planungsteams, Beurteilungsgremien und Fachexpert:innen Planung, Koordination und...   Fortsetzung

Bereichsleiter*in Licht, Rigging und CAD (80-100 % Pensum) Ihre Aufgaben: Fachverantwortung der Bereiche Licht, Rigging, CAD und aktive Mitgestaltung der Abteilungsstrategie Events Projektplanung im Bereich...   Fortsetzung