Sonntag, 6. März 2022
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Covid-19: Bund verlängert Massnahmen zur Kurzarbeit

Neue KI-Methode analysiert Schweizer Flottenverbrauch

Mitarbeiter-Sharing im Gastgewerbe - Pilotversuch der ALV abgebrochen

Bundesrat fällt Richtungsentscheid zur Kurzarbeitsentschädigung

Wirtschaft

Miniaturisierung, IIoT und Automatisierung: die Zukunft der Industrie und die Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt

Zuverlässige Corona-Schnelltests sicher erkennen

Investieren in Öko-Projekte - So kann jeder profitieren

Arbeiten mit einer Behinderung

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Sport

Sport trotz heisser Temperaturen

Gute Arbeit braucht Erholung - was gehört dazu?

Hantelbank - Das kompakte Übungsgerät

Schmerztherapien im Profi-Fussball

Kultur

Georgia O'Keeffe in der Fondation Beyeler

Fotografie und Uhrmacherei

YouTube Originals wird zurück gestutzt

Aussergewöhnliche Ideen erhalten Design Preise Schweiz 2021

Kommunikation

Deshalb sollten Sie nicht auf Suchmaschinenoptimierung verzichten

Smart Home - das können die eigenen 4 Wände heute

Die Möglichkeiten der Digitalisierung im Mittelstand

Sichtbarkeit erhöhen im Onlineshop

Boulevard

Ökologisches Design unter den Trends des Jahres

Coole Design-Elemente für ein Restaurant

So pflegen Sie Ihren Garten richtig

Steht Ihr nächstes Reiseziel für dieses Jahr bereits fest?

Wissen

Neuer, besserer Corona-Virus-Schnelltest

Mini-Stromgenerator aus Quantenpunkten

Durchbruch bei der Entwicklung eines biometrischen Auges

Schweiz tritt dem internationalen Observatorium SKAO bei

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.medienlandschaft.at  www.staenderates.org  www.foerderkonzept.net  www.nationalrat.com  www.nationalrates.at  www.minderheit.org  www.staatspolitischen.net  www.fruehjahrssession.com  www.auffassung.at  www.grundlagen.org  www.kommission.net

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2022 by news.ch / VADIAN.NET AG

Kommission will keine neue Presseförderung

Bern - Der Bundesrat soll das Thema Presseförderung nach Auffassung der Staatspolitischen Kommission (SPK) des Ständerates weiterbearbeiten. Doch der Forderung des Nationalrates nach neuen Modellen für die Medienförderung schliesst sich die SPK nicht an.

fest / Quelle: sda / Dienstag, 3. April 2012 / 18:34 h

Die Ständeratskommission strich aus einer in der Frühjahrssession von der grossen Kammer unterstützten Motion den dritten Punkt heraus. Sie fällte diesen Entscheid mit 10 zu 0 Stimmen bei einer Enthaltung, weil sie zunächst eine bundesrätliche Gesamtschau abwarten will, wie die Parlamentsdienste am Dienstag mitteilten. Der Nationalrat hatte die Motion mit 88 zu 77 Stimmen angenommen. Dagegen stimmten die SVP und die FDP. Der Vorstoss verlangt unter anderem, dass der Bundesrat innerhalb zweier Jahre rechtliche Grundlagen für die direkte und indirekte Medienförderung entwerfen muss.



Der Bundesrat solle sich mit der Presseförderung weiter beschäftigen. /

Der Bundesrat hatte sich gegen das Anliegen gestellt.

Die beiden anderen Punkte der von der SPK des Nationalrats eingereichten Motion hiess die Ständeratskommission gut. Mit 9 zu 2 Stimmen stellte sie sich hinter die Forderung nach einer Gesamtschau der Medienlandschaft. Die nationale und auch die regionale Optik sollen dabei berücksichtigt werden.

Auch das verlangte Förderkonzept zur Stärkung der staats- und demokratiepolitischen Bedeutung der Medien fand die Zustimmung einer knappen Mehrheit der ständerätlichen SPK. Sie unterstützte diesen Punkt mit 5 zu 4 Stimmen. Die Minderheit sagte Nein, weil sie staatliche Medienförderung grundsätzlich ablehnt.

 


In Verbindung stehende Artikel




SP arbeitet an neuem Modell für die Presseförderung





Schweizer Medien: Einheitsbrei und Qualitätsmängel





Schweizer Medienbranche ist zuversichtlich





Ständeratskommission will indirekte Presseförderung nicht erhöhen

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Medien

«Fractured Spine - Widerstand durch Sichtbarkeit von Zensur in Journalismus & Kunst» Das Ausstellungsprojekt «Fractured Spine - Widerstand durch Sichtbarkeit von Zensur in Journalismus & Kunst» in der Photobastei Zürich handelt davon, wie Künstler:innen spezifische Formen des Widerstands im Feld der Kunst zum Ausdruck bringen. Fortsetzung


Netflix will bald auch Spiele vertreiben Streaming-Marktführer Netflix kündigt den Einstieg in den wachsenden Markt für Videogames an. Das sagte der kalifornische Streaming-TV-Anbieter im Aktionärsbrief zum zweiten Quartal 2021 am Dienstag. Fortsetzung


Coronavirus: Befristete Soforthilfe zugunsten der Medien Bern - Die Coronavirus-Pandemie trifft die Medien hart. Ihre Werbeeinnahmen sind bereits drastisch gesunken. Aufgrund der besonderen Bedeutung der Medien für die Demokratie hat das Parlament in der ausserordentlichen Session breit abgestützte Motionen überwiesen, um finanzielle Soforthilfe im Umfang von 57.5 Millionen Franken zu leisten. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 20. Mai 2020 zwei entsprechende Notverordnungen verabschiedet. Fortsetzung


Parlament

Wohnen in Zeiten von Covid-19: Der Druck nimmt zu Bern - Die Bedeutung des Wohnens hat während der Pandemie zugenommen. Grössere Wohnungen und Wohneigentum waren während der letzten Monate besonders gefragt. Dies sind Beobachtungen der Eidgenössischen Kommission für Wohnungswesen EKW. Sie bilden eine Momentaufnahme des zweiten Halbjahres 2021. Die EKW wird die Situation im Rahmen ihres Mandats weiter beobachten. Fortsetzung


Gegner der Stiefkindadoption für Homosexuelle drohen mit Referendum Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. Fortsetzung


Ja zu Subventionen für Wasserkraftwerke bei tiefen Strompreisen Bern - Grosswasserkraftwerke sollen Subventionen erhalten, wenn sie den Strom zu tiefen Preisen verkaufen müssen. Darauf haben sich die eidgenössischen Räte geeinigt. Der Ständerat ist am Dienstag auf die Linie des Nationalrats eingeschwenkt. Fortsetzung


Inland

Das Bundesamt für Wohnungswesen neu in Bern Bern - Nach 26 Jahren in der Uhrenstadt am Jurasüdfuss verabschiedet sich das Bundesamt für Wohnungswesen BWO von Grenchen. Das Amt zieht per Mitte Dezember 2021 wieder zurück nach Bern. Fortsetzung


Starker Anstieg der Beschäftigung und der offenen Stellen Bern - Im 3. Quartal 2021 ist die Gesamtbeschäftigung (Anzahl Stellen) in der Schweiz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 1,5% gestiegen (+1,0% zum Vorquartal). In Vollzeitäquivalenten stieg die Beschäftigung im selben Zeitraum um 1,1%. Fortsetzung


Ein Drittel der Erwerbsbevölkerung ist mindestens 50 Jahre alt Neuchâtel - 2020 waren in der Schweiz 33,5% der Erwerbsbevölkerung 50-jährig oder älter. Die Erwerbsquote der Personen zwischen 50 und 64 Jahren lag bei 81%, die Erwerbslosenquote gemäss ILO bei 4,0%. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Manager Marketing Communications 100% w/ m/ d Dein Verantwortungs- und Gestaltungsbereich Erstellen und Überwachung der jährlichen Media-Aktivitätsplanung / Mediaplan Realisieren und koordinieren...   Fortsetzung

Leiter/ in Einsatz- und Ausbildungslogistik 80 % Das Einsatzgebiet der Einsatz- und Ausbildungslogistik im Amt für Militär und Bevölkerungsschutz ist vielseitig und breit gefächert. Einerseits ist...   Fortsetzung

LeiterIn Medienstelle und Finanzkommunikation (a) (80-100%) Ihre neue Tätigkeit Gesamtverantwortung Medienarbeit, inkl. Umsetzung Medienstrategie und -Monitoring Externe Positionierung des Topmanagements...   Fortsetzung

Wissenschaftliche:n Mitarbeiter:in Strategieentwicklung (80-100%), Ref. 262 Interessiert an Public Health und übertragbaren Krankheiten? Unser Kunde, das Bundesamt für Gesundheit (BAG) in Bern, arbeitet als leitende und...   Fortsetzung

Mitarbeiter/ in Content Management IQT (50%) Ihre Aufgaben: Sie stärken und entwickeln das Content Management der Fachabteilung übergreifend über alle Standorte ( Rapperswil-Jona, St. Gallen und...   Fortsetzung

Data Analyst 80 - 90% Stellenantritt: 01.03.2022 oder nach Vereinbarung Arbeitsort: Bern Das Team Data Analytics ist das Kompetenzzentrum für Datenanalyse in der...   Fortsetzung

Internal Senior Communications Manager (f/ m/ d) Internal Senior Communications Manager (f/ m/ d) - Communication / German / English / biotech / digital Project: For our customer a big pharmaceutical...   Fortsetzung

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter 80% Stellenantritt: per sofort oder nach Vereinbarung Arbeitsort: Bern Ihre Aufgaben Erarbeitung von Grundlagen für die Weiterentwicklung der...   Fortsetzung