Donnerstag, 10. Februar 2022
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Covid-19: Bund verlängert Massnahmen zur Kurzarbeit

Neue KI-Methode analysiert Schweizer Flottenverbrauch

Mitarbeiter-Sharing im Gastgewerbe - Pilotversuch der ALV abgebrochen

Bundesrat fällt Richtungsentscheid zur Kurzarbeitsentschädigung

Wirtschaft

Erwerbstätige werden immer älter

Finanzwesen/Buchhaltung: Die wesentlichen Unterschiede

Schweizer Exporte steigen auf Rekordniveau

Warenlift ohne Überfahrt - Ideal für Nachrüstung

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Sport

Sport trotz heisser Temperaturen

Gute Arbeit braucht Erholung - was gehört dazu?

Hantelbank - Das kompakte Übungsgerät

Schmerztherapien im Profi-Fussball

Kultur

Georgia O'Keeffe in der Fondation Beyeler

Fotografie und Uhrmacherei

YouTube Originals wird zurück gestutzt

Aussergewöhnliche Ideen erhalten Design Preise Schweiz 2021

Kommunikation

Die Möglichkeiten der Digitalisierung im Mittelstand

Sichtbarkeit erhöhen im Onlineshop

Die besten Versicherungsangebote im Internet finden

TikTok beliebter als Google

Boulevard

Warum eine entspannende Wohnatmosphäre so wichtig ist

Frische Seeluft geniessen an der Ostsee

Schweiz und Ski fahren - ganzjähriger Winterspass

Terrassenbenutzung bei rauen Wetterbedingungen

Wissen

Neuer, besserer Corona-Virus-Schnelltest

Mini-Stromgenerator aus Quantenpunkten

Durchbruch bei der Entwicklung eines biometrischen Auges

Schweiz tritt dem internationalen Observatorium SKAO bei

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.weiterentwicklung.info  www.meetingpoint.de  www.podiumsdiskussion.eu  www.absolventen.ch  www.ausbildungsmoeglichkeit ...  www.zumstein.at  www.university.com  www.plattformen.info  www.logistik.de  www.interesse.eu  www.ernaehrung.ch

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2022 by news.ch / VADIAN.NET AG

Fachmessen spiegeln positive Marktentwicklung

Die Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo versammelten als Leitmessen der Digital Marketing- und E-Commerce-Branche am 13. und 14. April 2016 führende Marktplayer und Branchenpersönlichkeiten in der Messe Zürich.

li / Quelle: news.ch / Freitag, 22. April 2016 / 09:00 h

Zwei Tage lang tauschten sich Digital-Marketing-Experten, Shopbetreiber und Anbieter über die aktuellen Trends und Herausforderungen aus. Insgesamt informierten sich 5'050 Fachbesucher in zwei Messehallen bei 173 ausstellenden Firmen. 945 davon hatten sich für die zweite Auflage der DMM Dialog-Marketing-Messe angemeldet. Ein grosser Besucherstrom an Marketing-, E-Commerce- und IT-Entscheidern, gezielte Kontaktaufnahme und Networking an den Ständen, gut besuchte Vorträge, lebhafte Podiumsdiskussionen und ausgebuchte Schulungen - in Halle 1 und 2 der Messe Zürich kamen am 13. und 14. April alle zusammen, die im Digital Marketing und E-Commerce in der Schweiz etwas bewegen wollen. Die Aussteller und Referenten der 8. Swiss Online Marketing & Swiss eBusiness Expo äusserten sich sehr zufrieden über die Qualität der Messebesucher und die Kontakte, die sie an der Messe knüpfen konnten. Die Besucher ihrerseits lobten die Bandbreite der Aussteller und den inspirierenden und relevanten Input des messebegleitenden Vortragsprogramms. «Online Marketing ist King», freute sich Alexander R. Petsch, Geschäftsführer des Messeveranstalters børding exposition über das grosse Interesse der Besucher an den aktuellen Entwicklungen im Online Marketing und das positive Feedback der Aussteller. Man merke, dass die Marketingbudgets immer stärker in den Online-Bereich wanderten. «Im E-Commerce gibt es zweistellige Wachstumsraten - auch hier spiegeln wir mit der Weiterentwicklung der Swiss eBusiness Expo den Markttrend.»

Potenziale im Schweizer E-Commerce nutzen

«Der Schweizer E-Commerce wächst und hat grosses Potenzial», erklärte Carlo Terreni, Direktor der NetComm Suisse, in seiner Keynote. Zwei Drittel der Schweizer Onlineshopper kauften aufgrund der günstigeren Preise oder des grösseren Produktangebotes auch ausserhalb der Schweiz ein. Auf  der anderen Seite hätten Schweizer Produkte im Ausland einen exzellenten Ruf. Um die Lücke zwischen der Attraktivität Schweizer Produkte und dem tatsächlichen Einkaufsverhalten zu schliessen, müssten bei den Schweizer Onlinehändlern Bedenken ausgeräumt und digitale Kompetenz aufgebaut werden, so Terreni. «Das Schweizer E-Commerce-Wachstum kennt nur eine Richtung: nach oben!», beurteilte auch Darius Zumstein, Leiter CAS Online Shop and Sales Management an der Hochschule für Wirtschaft HSLU Luzern, die aktuelle Entwicklung.  Als  eine  gewisse  Bedrohung  für  den  Schweizer Online-Handel identifizierte Malte Polzin internationale E-Commerce-Riesen wie Zalando und Amazon, die inzwischen in der Schweiz aktiv würden. Viele Onlineshops wollten seiner Beobachtung nach «Amazon der Schweiz» werden und möglichst viele Produkte anbieten; dabei sei es viel wichtiger, Sortimente überschaubar und personalisiert aufzubereiten, damit Kunden sich besser zurecht finden, so der erfahrene E-Business-Berater.

Mit Offline-Aktionen zum Online-Erfolg

Einblicke in Erfahrungen mit seinem Onlineshop Farmy.ch gab Roman Hartmann, Gründer und Co-Geschäftsführer des Online-Hofladens. Da es für den Lebensmittelkauf noch wenig Search Volumen auf Google gebe, hätten sie Performance-Marketing nicht als Hauptquelle für Kunden nutzen können. Statt dessen habe das Start-up auf kreative Weise vor allem offline Markenaufbau betrieben und mit Teilnahmen am Weihnachtsmarkt und anderen Events auf sich aufmerksam gemacht und mit interessanten Wettbewerben tausende E- Mail-Adressen gesammelt. Grösste Herausforderung bleibe die Logistik, dabei verstehe sich das Start-up durchaus als Tech-Unternehmen. «Wir haben bereits drei Apps entwickelt: eine für Kunden, eine für unsere Fahrer und eine für die Verpacker.»

Marketing und IT müssen stärker zusammenwachsen

«Früher wollten junge Leute in die Beratung, heute wollen sie ein Start-up gründen», stellte Manuel Nappo, Leiter des Centers for Digital Business an der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich in einer Podiumsdiskussion des IAB Switzerland zum Thema Ausbildungsmöglichkeiten für Digital Marketers fest.



Standgespräche. /

 Die Expertenrunde konstatierte eine rasante Spezialisierung und einen Mangel an entsprechenden Fachkräften. Ein Problem sei, dass Marketingabsolventen oft wenige IT-Kenntnisse mitbrächten und IT-Absolventen wiederum der strategische Hintergrund fehle, erklärte Tulu Hamidi, University Marketing Manager bei der Swisscom. Deswegen setze ihr Unternehmen auf eigene Weiterbildungsangebote. «Bei Adresult schicken wir neue Mitarbeiter zu Kursen beim IAB und tageweise zu Unternehmen wie Google, Ringier, NZZ oder Goldbach, damit sie das Gespür für die Praxis bekommen», berichtete Inhaber Kurt Schwendener. Wichtig für eine Karriere im Online-Marketing seien vor allem die richtige Einstellung, Fleiss, Motivation und Teamfähigkeit, betonte die Expertenrunde.

Programmatic Advertising und das Problem der Datensilos

Um eine einheitliche Sicht auf den Kunden und technische Voraussetzungen dafür ging es in der Keynote von Michael Plate, Head of Platforms Agency Networks DACH bei Google Deutschland. Weil Daten aus Quellen wie CRM, Webseitenanalyse und Kampagnen nicht zusammengeführt und abgeglichen würden, komme es häufig dazu, dass Nutzer mit irrelevanter Werbung belästigt werden. Wenn Werbetreibende und Agenturen für Kampagnen eine einheitliche Technologie anstatt eine Vielzahl verschiedener Plattformen nutzten, lasse sich die Effektivität enorm steigern. Eine oft vernachlässigte aber für den Erfolg immens wichtige Rolle spiele auch die Kreation. Als Beispiel für eine dynamische Anzeige, die sich in Millisekunden an Varianten wie etwa Musikgeschmack oder Konsumverhalten des jeweiligen Nutzers anpasste und auf bis zu 100'000 Varianten kam, zeigte Plate eine Kampagne der Marke AXE. «Sie können heute sehr genau herausfinden, welche Variante am besten bei dem Nutzersegment ankommt, das sie ansprechen wollen», so Plate.  «Der  Bedarf   an  Content   ist  riesig   und  jeder   will  ihn  personalisiert     und zielgruppengerecht », erklärte der Leiter und Creative Director Auftragsgeschäft der Migros-Medien. Das Medienhaus der Migros wandelt sich vom Verlags- zum digitalen Contenthaus und führt seit November 2015 das Auftragsgeschäft in einem neu geschaffenen Bereich. Durch die Bündelung der Kompetenzen können die Migros-Medien fast die gesamte Bandbreite der Kommunikation anbieten und den Content für ihre Kunden aus der Migros- Gruppe auch zielgruppen- und themenspezifisch herstellen. Ziel ist es, zu Migros-Themen wie beispielsweise Kochen, Ernährung, Gesundheit, Familie oder Nachhaltigkeit passgenauer mit Zielgruppen kommunizieren zu können. Herz und Motor dafür sei ein innovatives Content-Management-System, das Content aus dem Verlags- und dem Auftragsgeschäft intelligent verknüpfe. Das System solle nicht nur für interne Befruchtung und die Kuratierung von Inhalten sorgen, sondern könne später auch Drittanbietern Content zur Verfügung stellen, wie zum Beispiel Kochrezepte, Fotos oder Texte, so Boll.

Wenn Algorithmus und Mensch Hand in Hand zusammenarbeiten

«Kuratierung» war auch das Schlagwort von Dr. Peter Hogenkamp, CEO Newscron SA. «Auf immer mehr Webseiten begegnen uns Inhalte, über die ein Algorithmus entscheidet, nur News-Seiten sehen für jeden gleich aus.» Sein News-Kuratierungs-Service, der «wie Twitter ohne das nervige Drumherum» funktioniere, biete dank der Arbeit von 62 Kuratoren, die aus einem Algorithmus-basierten Newsfeed die interessantesten Artikel aus dem Netz zusammenstellen, viel wertvolle Inhalte mit wenig Hintergrundgeräusch. Auch wenn sich die Idee der Kuratierung auf immer mehr Lebensbereiche wie Bekleidung oder Musik ausdehne, sei die intelligente Verknüpfung von Algorithmus-basierten und handkuratierten Inhalten «noch nicht ansatzweise richtig gestartet», so Hogenkamps Fazit. Mit vielen weiteren Themen beschäftigten sich die mehr als 80 weiteren Vorträge und Podiumsdiskussionen in den vier Praxisforen der Messe. Workshops mit Google-Experten, interaktive Formate wie MeetingPoint, Pitch und CampusTalk, Digital Marketing Schulungen und die E-Business Lounge boten den Fachbesuchern darüber hinaus vielfältige Anlaufstellen für den Erfahrungsaustausch und das Netzwerken mit Ausstellern und Referenten.

Neue Fachmesse für die digitale Transformation

Die nächste Ausgabe der Swiss Online Marketing, der Swiss eBusiness Expo und der DMM Dialog-Marketing-Messe findet am 5. und 6. April 2017 in der Messe Zürich statt. Ergänzt wird das Messe-Trio dann durch die IT-Expo, die Fachmesse für Business Software, Security & Document Solutions. Diese richtet sich mit dem Motto «Operating the digital transformation!» an die IT- Entscheider, die für das zukunftssichere Umsetzen der digitalen Transformation verantwortlich zeichnen.

In Verbindung stehende Artikel




Gipfeltreffen für Digital Marketing und E-Business





Amazon schliesst weiteren Leasingvertrag für Frachtflugzeuge





SOM 2016: Automation und Storytelling





E-Business im Fokus





Gipfeltreffen der Digital Marketing und E-Commerce Branche in Zürich

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Internet

Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben in den USA einen neuen Gesetzentwurf eingebracht, der die Nutzung zielgerichteter digitaler Werbung auf Werbemärkten (Targeted Advertising) verbieten würde, die von Plattformen wie Facebook, Google und anderen Datenmaklern mit grossen Gewinnen betrieben werden. Fortsetzung


Security-Trends 2022: Wenn der Hacker durch die Seitentür einsteigt Jena - Wenn die Kassen in Elektro-Flächenmärkten nicht mehr klingeln, im Strassenverkehrsamt keine Kfz zugelassen werden können oder Kliniken neue Patienten abweisen müssen - dann ist in der Regel ein Virus schuld. Dieser heisst jedoch nicht Corona, sondern beispielsweise Ransomware und verbreitet sich digital so schnell wie die Omikron-Variante. Fortsetzung


Kommunikation

Cyber-Defence Campus: Internationale Kooperation mit dem deutschen BSI Bern - Der Cyber-Defence (CYD) Campus von armasuisse arbeitet erstmalig mit dem deutschen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) im Bereich der Cybersicherheit zusammen. Fortsetzung


Was bedeutet eigentlich Top Level Domain? Der Begriff Top Level Domain ist dem ein oder anderen wahrscheinlich schon einmal begegnet. Doch was bedeutet das eigentlich genau und was ist damit gemeint? Fortsetzung


Werbung

Lackschutzfolie pflegen - so sieht die Folie länger gut aus Folien auf einem Auto haben verschiedene Aufgaben. Es gibt sie für den Schutz vor dem Eindringen der Sonne. Sie werden aber auch gerne genutzt, um Werbung auf dem Fahrzeug schalten zu können. Fortsetzung


Mit diesen vier Tipps wird ihr nächstes Werbebanner ein voller Erfolg! Die optische Gestaltung eines Werbebanners spielt eine entscheidende Rolle, denn das Plakat soll den Interessenten eine Botschaft vermitteln. Fortsetzung



Zwei Tage lang das volle Programm zu Digital Marketing und E-Business Am 5. und 6. April trifft sich die Online-Branche in Zürich. Rund 80 Programmpunkte werden eindrucksvoll beweisen, welchen Stellenwert das digitale Geschäft in der Schweiz 2017 einnimmt - und wohin die Entwicklung in den kommenden Jahren gehen wird. Fortsetzung


Überleben im digitalen Haifischbecken Google, Post, Handel Schweiz, VSV, GS1: Am Mittwoch, den 5. April diskutieren Big Player und Marktexperten über das «Schreckgespenst Digitalisierung - Was sind die Hausaufgaben für Schweizer Unternehmen?». Die Podiumsdiskussion läuft im Rahmen der Swiss Online Marketing Messe und Swiss eBusiness Expo. Pressevertreter sind herzlich eingeladen. Fortsetzung


Wirtschaft

Produzenten- und Importpreise steigen um 2,7% Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise sank im Dezember 2021 gegenüber dem Vormonat um 0,1% und erreichte den Stand von 105,1 Punkten (Dezember 2020 = 100). Im Vergleich zum Dezember 2020 stieg das Preisniveau des Gesamtangebots von Inland- und Importprodukten um 5,1%. Die durchschnittliche Jahresteuerung lag im Jahr 2021 bei +2,7%. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor. Fortsetzung


Wenn der Algorithmus am Thermostat dreht Dübendorf, St. Gallen und Thun - Das Empa-Spin-off «viboo» hat einen selbstlernenden Algorithmus zur Regelung des Raumklimas entwickelt. Dadurch lassen sich Gebäude vorausschauend kühlen oder heizen und so rund ein Drittel Energie einsparen. Nach erfolgreichen Experimenten im NEST, dem Forschungs- und Innovationsgebäude von Empa und Eawag, werden nun erste Pilotprojekte mit Industriepartnern umgesetzt. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Senior Software Engineer 80-100% Unser Partner bietet innovative Software-Lösungen für Kunden aus verschiedensten Branchen und Tätigkeitsgebieten. Es handelt sich um ein Schweizer...   Fortsetzung

Head of Marketing 80 - 100 % Ihre Aufgaben Ihr Aufgabengebiet umfasst die Gesamtverantwortung für das B2B-Marketing von GS1 Switzerland. Sie sind zuständig für die Erarbeitung...   Fortsetzung

Junior Business Controller gesucht 80-100% m/ w Junior Business Controller gesucht 80-100% m/ w Beschreibung Zu Ihren spannenden Hauptaufgaben zählen die korrekten Kalkulationen von Produktpreisen...   Fortsetzung

Geschäftsführer/ in Heizungen 100% Geschäftsführer/ in Heizungen 100% IHR NEUER ARBEITGEBER Unsere Mandantin ist ein erfolgreiches Unternehmen für die Planung, Beratung, Ausführung und...   Fortsetzung

Young Professional Cyber Security Sales, 100 % (w/ m/ d) Dein Gestaltungsspielraum Als Young Professional im Bereich Cyber Security Sales wirst du zusammen mit einem Expert Sales unsere Kundenbeziehungen...   Fortsetzung

Assistant Group Communications 100% (m/ w/ d) (temporär für 6 Monate) Ihre Aufgaben: Organisation und Koordination von Produkteinführungen sowie Events, Shootings Calls und Publikation von Geschäftszahlen Unterstützung...   Fortsetzung

Finanzbuchhalter (m/ w/ d), Zürich (Albisrieden), 80-100% Das bewegst du:   Du arbeitest in allen Bereichen der Geschäftsbuchhaltung tatkräftig mit (Debitoren / Kreditoren / Hauptbuch / Bank / Anlagen / MWST...   Fortsetzung

Consultant – Deal Advisory - Real Estate Zürich Bewerte Renditeliegenschaften, Grundstücke und Spezialliegenschaften Beurteile Bewertungs-Szenarien auf Basis von Machbarkeitsstudien und...   Fortsetzung