Donnerstag, 10. Februar 2022
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Covid-19: Bund verlängert Massnahmen zur Kurzarbeit

Neue KI-Methode analysiert Schweizer Flottenverbrauch

Mitarbeiter-Sharing im Gastgewerbe - Pilotversuch der ALV abgebrochen

Bundesrat fällt Richtungsentscheid zur Kurzarbeitsentschädigung

Wirtschaft

Finanzwesen/Buchhaltung: Die wesentlichen Unterschiede

Schweizer Exporte steigen auf Rekordniveau

Warenlift ohne Überfahrt - Ideal für Nachrüstung

Die Möglichkeiten der Digitalisierung im Mittelstand

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Sport

Sport trotz heisser Temperaturen

Gute Arbeit braucht Erholung - was gehört dazu?

Hantelbank - Das kompakte Übungsgerät

Schmerztherapien im Profi-Fussball

Kultur

Georgia O'Keeffe in der Fondation Beyeler

Fotografie und Uhrmacherei

YouTube Originals wird zurück gestutzt

Aussergewöhnliche Ideen erhalten Design Preise Schweiz 2021

Kommunikation

Sichtbarkeit erhöhen im Onlineshop

Die besten Versicherungsangebote im Internet finden

TikTok beliebter als Google

Security-Trends 2022: Wenn der Hacker durch die Seitentür einsteigt

Boulevard

Frische Seeluft geniessen an der Ostsee

Schweiz und Ski fahren - ganzjähriger Winterspass

Terrassenbenutzung bei rauen Wetterbedingungen

Effektiver Sonnenschutz als wichtiges Thema für Balkon- und Terrassennutzer

Wissen

Neuer, besserer Corona-Virus-Schnelltest

Mini-Stromgenerator aus Quantenpunkten

Durchbruch bei der Entwicklung eines biometrischen Auges

Schweiz tritt dem internationalen Observatorium SKAO bei

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.funktionen.at  www.hightech.ch  www.ohnmacht.net  www.abteilungen.de  www.fahrradhelm.org  www.werbestrategen.info  www.detailabweichung.com  www.selbstzweck.at  www.lastigkeit.ch  www.hobbysport.net  www.bikeheften.de

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2022 by news.ch / VADIAN.NET AG

Guter alter Drahtesel, adé!

Verträumt und sinnlich verklärend mag da der eine oder andere (vermutlich) ältere Zeitgenosse in den notorisch beschworenen «guten alten Zeiten» schwelgen, als ein Velo noch ein Velo war: mit zwei Rädern, Lenker, Sattel, Klingel - fertig!... Gut, ein paar Teile drum herum gab es schon noch - aber mal ehrlich, wen haben die schon ernsthaft interessiert?

Helga Fischer / Dienstag, 28. März 2017 / 11:03 h

In der postmodernen, Anglizismen-geschwängerten Welt haben wir uns mittlerweile schmerzhaft daran gewöhnen müssen, dass es DAS Velo nicht mehr gibt. Für jede Gelegenheit hat die Industrie ein als passend propagiertes Pendant erschaffen, und die Übersetzung ins Englisch gleich mitgeliefert: Race, Tour, Enduro, All Mountain, Freerider, Downhill, Uphill. die Reihe liesse sich schier endlos fortsetzen. Übersetzung ins Englische? Ins Deutsche wäre wohl angebrachter.

Scheinbar gibt es keinen Menschen mehr, der zum reinen Selbstzweck auf ein Velo steigt, um von A nach B zu kommen. Nein, es muss schon eine besondere Art der Fortbewegung sein. Also packen wir unser Velo auf den Dachträger für das Auto, und fahren irgendwo in den Wald, etwa um in möglichst kurzer Zeit eine teils ziemlich steil bergab verlaufende Strecke zu bewältigen - dann muss es natürlich ein Downhill sein. Für die gleiche Strecke nach oben taugt es dann nicht mehr, für den ultimativen Uphill Flow gibt es dann das Hardtrail Mountainbike. Wir (müssen) lernen, dass wer das direkte Fahrvergnügen liebt und seine Technik optimieren will, mit einem Hardtrail bestens beraten ist. Die Verwirrung ist jedenfalls beim Kunden angekommen. So stellt ein offenkundig verzweifelter Kaufinteressent, der ein «robustes Fully zwischen hardcore-Freerider und soft-Downhiller» (alles klar?) sucht, auf einer Internetplattform für Mountainbike-Enthusiasten existentielle Fragen: Wie viel Federweg macht Sinn? Ist mehr auch immer besser? Und überhaupt: Luft- oder Stahlfederung? Wie wichtig ist eine einstellbare Druck-/Zugstufendämpfung? Rahmengrösse? Radgrösse? Bremsscheibendurchmesser? Doppelbrückengabel?

Nebelbomben werfen

Scheinbar sehen es Marketing-Abteilungen der Hersteller als angebrachter an, mit ihren Marketing-Erfindungen und Wortschöpfungen eine gezielte Verwirrung gerade unter den dem Englischen nur wenig kundigen Neulingen im Zweirad-Hobbysport zu stiften - um ihn gezielt auch in einer solchen zu halten. Verwirrung stiftet aufkeimende Technikfrömmigkeit. Und: Aus dem demütigen Gefühl der Unkenntnis heraus wird - so das Credo der Werbestrategen - ungläubiges Staunen, das in Kaufreflexe münden soll. Über allem thront der allwissende Bike-Experte, der stilsicher gekonnt zwischen den Fachtermini hin- und herjongliert. Das schafft Respekt. Und Vertrauen.



Das Leben ist gut - auch mit Velo? /

Und Bike-Frömmigkeit.

Detailverliebtheit treibt seltsame Stilblüten, für jede technische Detailabweichung gibt es gleich einen anderen Fahrradtyp: 100mm Unterschied im Federweg zwischen den Extremen, die sich auf sechs «Typen» verteilen. Das heisst, für alle 17 mm Federweg gibt es einen anderen Velotyp. Und wo liegt denn der signifikante Unterschied zwischen All Mountain und Enduro?
So wird das Studieren von Bikeheften jenseits einer eingefleischten Bike-Fetischistengemeinde für Laien zu einer nervenaufreibenden Geduldsprobe zwischen Ohnmacht und ungläubigem Staunen angesichts unverständlicher Fachbegriffe und Anglizismen.

Angefixt

Um sich bereits heute schon die Klientel von morgen zu sichern, werden Hersteller nicht müde, ein Artikelsortiment zu schnüren, das bereits gezielt auf die Bedürfnisse der Kleinsten hin zugeschnitten ist und jedes mehr oder wenig notwendige Accessoire kindgerecht in unzähligen knallbunten Versionen zum Kauf anbietet. Denn nur, wenn etwa ein unbestreitbar sinnvoller Fahrradhelm im wahrsten Sinne des Wortes 'cool' ist, wird er auch gerne von den «Kids» getragen, wie ein Hersteller freimütig bekundet. Dabei reicht die Palette vom kleinen City-Helm mit Comic-Motiven bis zur Mini-Version des coolen MTB Helms von Papa. So gewöhnen sich die Sprösslinge bereits an die Mode-Lastigkeit des - im Fall von Kinderhelmen zunächst notwendigen - Equipments. Bike to go statt Bike nachhaltig. Wenn's nicht mehr gefällt, einfach wegschmeissen und ein neues kaufen. So wird denn ein Kinderhelm mit Micky Maus schnell langweilig, nach einem halben Jahr soll es dann ein neuer, noch «coolerer» sein - auch wenn der Kopf mittlerweile noch nicht so recht mit den wachsenden Kinderwünschen mitwachsen will.

Elektrische Geschwister

Da sich die Versorgungswirtschaft und Stromlobby allmählich den Mensch als Homo Elektrikus untertan gemacht hat - so sind die Elektro-Junkies von heute etwa längst daran gewohnt, vor dem Zubettgehen einen Steckdosenparcours zu absolvieren, um all die hungrigen Akkus aufzuladen - war es eine Frage der Zeit, bis es zum unvermeidlichen Revival des lange in Vergessenheit geratenen «Fahrrades mit elektrischem Hilfsmotor» kommen musste. Denn so lautete das Velo von einst im offiziellen deutschen Sprachjargon - im globalen Lifestyle-Zeitalter eine völlig unhaltbare Bezeichnung.

Wer mit dem Bike zur Arbeit fährt, die Kinder zur Krippe transportiert oder regelmässig Steigungen überwinden muss, wird mit dem Elektrobike heutiger Tage liebäugeln, das einem das Fahren erheblich erleichtert. Doch auch wie beim Velo-Pendant ist die Palette an Elektrovelos mittlerweile riesig geworden - vom urbanen Designerteil bis zum Tourenvelo ist alles zu haben.

Velofahren 4.0 

E-Velos der neuesten Generation kommen als Hightech-Technikmonster daher: Bordcomputer sorgen als intelligentes Herzstück mittlerweile dafür, dass alle Funktionen in einem Gerät vereint sind. Der wie beim geplanten autonomen Autofahren zunehmend unmündiger werdende Velofahrer muss schliesslich jederzeit mit aktuellen Infos zu Geschwindigkeit, Trittfrequenz oder Reichweite versorgt sein. In die Pedale treten darf er zwar zeitweise schon noch selber. Schliesslich wird er dafür belohnt und darf in Trippausen mit dem eingebauten GPS navigieren oder auch seine persönliche Fitness analysieren. Jederzeit mit seiner Umwelt vernetzt zu sein firmiert neuerdings unter dem werbewirksamen Slogan von einer eBike-Connectivity. Apps für Android und iOS sorgen denn für eBike-Connectivity der nächsten Generation.

Ohne persönliches Cockpit, das Trittfrequenz- und Schaltempfehlungen von sich gibt, darf, kann und will sich der Velofahrer von morgen nicht mehr abfinden - das zumindest wollen die schleichenden Technikgläubigkeitskampagnen von Hersteller und Werbewirtschaft dem verunsicherten weil oftmals überforderten Velofahrer von heute zumindest suggerieren: Einfach nur Fahrradfahren war gestern, intelligent gesteuert werden ist morgen - willkommen in der schönen neuen Welt Velofahren 4.0.

In Verbindung stehende Artikel




Bei Wind und Wetter - Fahrradhelme schützen





Schülern Gefahr von Elektrovelos aufzeigen





Pimp my Velo

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Wirtschaft

Produzenten- und Importpreise steigen um 2,7% Der Gesamtindex der Produzenten- und Importpreise sank im Dezember 2021 gegenüber dem Vormonat um 0,1% und erreichte den Stand von 105,1 Punkten (Dezember 2020 = 100). Im Vergleich zum Dezember 2020 stieg das Preisniveau des Gesamtangebots von Inland- und Importprodukten um 5,1%. Die durchschnittliche Jahresteuerung lag im Jahr 2021 bei +2,7%. Dies geht aus den Zahlen des Bundesamtes für Statistik (BFS) hervor. Fortsetzung


Wenn der Algorithmus am Thermostat dreht Dübendorf, St. Gallen und Thun - Das Empa-Spin-off «viboo» hat einen selbstlernenden Algorithmus zur Regelung des Raumklimas entwickelt. Dadurch lassen sich Gebäude vorausschauend kühlen oder heizen und so rund ein Drittel Energie einsparen. Nach erfolgreichen Experimenten im NEST, dem Forschungs- und Innovationsgebäude von Empa und Eawag, werden nun erste Pilotprojekte mit Industriepartnern umgesetzt. Fortsetzung


Öko-Mantel für Bananen Dübendorf, St. Gallen und Thun - Forschende der Empa haben gemeinsam mit Lidl Schweiz eine Cellulose-Schutzschicht für Früchte- und Gemüse entwickelt. Das neuartige Coating wird aus Trester - das sind ausgepresste Frucht- und Gemüseschalen - hergestellt. Durch das innovative Projekt kann die Verpackung reduziert und Food-Waste vermieden werden. Fortsetzung


November 2021: Aussenhandel wächst kräftig Im November 2021 war der schweizerische Aussenhandel dynamisch unterwegs. So stiegen die Exporte gegenüber dem Vormonat um 4,0 Prozent und die Importe sogar um 5,6 Prozent. Erneut prägten die chemisch-pharmazeutischen Produkte die Entwicklung in beiden Handelsrichtungen. In der Handelsbilanz resultierte ein Überschuss von 4,2 Milliarden Franken. Fortsetzung


Das Bundesamt für Wohnungswesen neu in Bern Bern - Nach 26 Jahren in der Uhrenstadt am Jurasüdfuss verabschiedet sich das Bundesamt für Wohnungswesen BWO von Grenchen. Das Amt zieht per Mitte Dezember 2021 wieder zurück nach Bern. Fortsetzung


Shopping

CBD kaufen - das sollte beachtet werden Die Eigenschaften, die CBD nachgesagt werden, sind besonders umfassend und immer mehr Menschen möchten sich selbst davon überzeugen, wie gut es wirklich funktioniert. Fortsetzung


Tipps für die Balkongestaltung: Wohnen als Ausdruck des persönlichen Lifestyles Einen Balkon zu gestalten, hat für das Wohnen höchste Relevanz und stellt Balkonbesitzer immer wieder vor Herausforderungen. Denn die Möglichkeiten, die sich in Sachen Balkongestaltung bieten, sind nahezu unendlich, jedoch in der Regel abhängig von den baulichen Aspekten. Dennoch gibt es einige Kriterien, die sich bei jeder Balkon-Variante realisieren lassen. Fortsetzung


Lidl Schweiz führt Self Checkout Kassen ein Teststart in Filiale Weinfelden Weinfelden - Ab dem 3. Oktober wird Einkaufen für Kunden von Lidl Schweiz noch flexibler und schneller. Im Hinblick auf eine schweizweite Einführung werden in der Filiale Weinfelden sogenannte Self Checkout Kassen getestet, wo die Kunden die Möglichkeit haben, ihren Einkauf selbständig zu scannen und im Anschluss zu bezahlen. Fortsetzung


Wetterfeste Laufbekleidung für Wettkämpfe aller Art finden Laufen ist in der Schweiz und ganz Europa ein Volkssport, der stetig neue Anhänger gewinnt. Von kleinen Events bis zum Marathon gibt es viele Möglichkeiten, etwas für die körperliche Fitness zu tun. Die Wahl der Laufbekleidung trägt wesentlich hierzu bei, wobei Läufer auf Wind und Wetter eingestellt sein sollten. Fortsetzung


Was bieten Kreditkarten heute? Immer häufiger kommt sie in Alltag, Urlaub oder bei der Arbeit zum Einsatz. Kein Wunder, denn sie bietet eine Vielzahl an Leistungen und Extras. Die Kreditkarte existiert bereits seit dem 19. Jahrhundert. 1924 wurde der erste Metall-Prototyp hergestellt. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Country Manager dezentrale Energielösungen (w/ m) Ihr neuer Job Sie bauen die neu gegründete Schweizer Vertriebsgesellschaft neoom switzerland ag mit Sitz in Zürich auf (Vertrieb, Innendienst,...   Fortsetzung

Wohnberaterinnen / Wohnberater für Vorhänge und Textilien Nach gründlicher Einarbeitung und Begleitung durch Ihre Kolleginnen im Tagesgeschäft erledigen Sie selbständig erste kleinere Aufträge. Sukzessive...   Fortsetzung

Geschäftsführer/ in 100% Aufgabenbereich Verantwortlich für den Gesamterfolg des Unternehmens (Kosten, Technik, Personal) Führen der Gruppenleiter gemäss den definierten...   Fortsetzung

Kollegin als Weinberaterin 20% (m/ w) im Stundenlohn<br> Das Team der Vinothek St. Gallen sucht zur Verstärkung eine Die SCHULER St. Jakobs Kellerei mit Sitz in Seewen SZ vereint Innovation mit Tradition....   Fortsetzung

BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER Smart City - technologischer Fortschritt und Innovation Herausforderung Mit der Urbanisierung, dem Bevölkerungswachstum und der zunehmenden Mobilität...   Fortsetzung

Verkaufsberater*in Paradeplatz (50-100%) Arbeiten bei Sprüngli Das 1836 gegründete Schweizer Familienunternehmen zählt heute mit seinem erlesenen Sortiment zu den renommiertesten Confiserien...   Fortsetzung

Mitarbeiter Regulatory Affairs & Qualified Person (m/ w/ d, 80%) Der Mitarbeiter Regulatory Affairs & Qualified Person trägt unmittelbar die fachliche Aufsicht (Job Sharing mit einem zweiten Mitarbeiter) über die...   Fortsetzung

Estée Lauder Beauty Advisor 40% Auf das können Sie sich freuen Wertschätzung und Anerkennung durch Kunden, Kollegen und Vorgesetzte Eine vielfältige, interessante und...   Fortsetzung