Mittwoch, 16. Februar 2022
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Covid-19: Bund verlängert Massnahmen zur Kurzarbeit

Neue KI-Methode analysiert Schweizer Flottenverbrauch

Mitarbeiter-Sharing im Gastgewerbe - Pilotversuch der ALV abgebrochen

Bundesrat fällt Richtungsentscheid zur Kurzarbeitsentschädigung

Wirtschaft

Büroformen: Die Vor- und Nachteile im Vergleich

Der richtige Umgang mit Passwörtern im Unternehmen

Produkte passend für den Markt anbieten

Relevante Bereiche für die Industrie

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Sport

Sport trotz heisser Temperaturen

Gute Arbeit braucht Erholung - was gehört dazu?

Hantelbank - Das kompakte Übungsgerät

Schmerztherapien im Profi-Fussball

Kultur

Georgia O'Keeffe in der Fondation Beyeler

Fotografie und Uhrmacherei

YouTube Originals wird zurück gestutzt

Aussergewöhnliche Ideen erhalten Design Preise Schweiz 2021

Kommunikation

Die Möglichkeiten der Digitalisierung im Mittelstand

Sichtbarkeit erhöhen im Onlineshop

Die besten Versicherungsangebote im Internet finden

TikTok beliebter als Google

Boulevard

Warum Sie öfters in einer Drogerie einkaufen gehen sollten

Warum Sie Kosmetikprodukte aus der Apotheke kaufen sollten

Heimwerken oder Fachmann - was braucht es für die Autoreparatur?

Warum eine entspannende Wohnatmosphäre so wichtig ist

Wissen

Neuer, besserer Corona-Virus-Schnelltest

Mini-Stromgenerator aus Quantenpunkten

Durchbruch bei der Entwicklung eines biometrischen Auges

Schweiz tritt dem internationalen Observatorium SKAO bei

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.westwood.info  www.hinblick.ch  www.sprecher.de  www.anglomonia.eu  www.balenciaga.com  www.investiert.info  www.richtung.ch  www.greenpeace.de  www.menschen.eu  www.modewelt.com  www.organisationen.info

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2022 by news.ch / VADIAN.NET AG

Vivienne Westwood: Kurze Haare für den guten Zweck

Designerin Vivienne Westwood (72) schnitt sich die Haare ab, um auf den Klimawandel aufmerksam zu machen.

ig / Quelle: Cover Media / Freitag, 7. März 2014 / 12:49 h

Die britische Modeschöpferin ist bekannt für ihre rote Lockenmähne, doch am vergangenen Samstag zeigte sie sich auf der Paris Fashion Week bei ihrer Herbst/Wintershow 2014 mit einem Kurzhaarschnitt. Jetzt wurde der besondere Grund ihrer neuen Frisur erklärt: «Vivienne schnitt ihre Haare ab, weil wir alle im Hinblick auf den Klimawandel aufwachen müssen. Ausserdem wollte sie das Rote für eine Weile loswerden und die Haare weiss haben - um zu zeigen, dass sie stolz auf ihr Alter ist», sagte ein Sprecher gegenüber der britischen Zeitung 'The Telegraph'.

«Investiert in die Welt!»

Westwood engagiert sich seit Jahren für Organisationen, die sich für den Umweltschutz einsetzen, und entschied, ihr Geschäft nicht weiter auszubauen, um sich auf ihre Arbeit mit Greenpeace zu konzentrieren. Die Designerin führt die Labels Anglomonia, Red Label und Gold Label und kreiert ebenfalls Hochzeitskleider. In der Vergangenheit kritisierte sie immer wieder Leute dafür, zu viele Kleidung zu kaufen: «Kauft anstelle von sechs Dingen lieber eins, das ihr wirklich mögt. Kauft nichts, nur um etwas zu kaufen.



Ein umweltpolitischer Gedanke veranlasste Vivienne Westwood zu ihrer neuen Kurzhaarfrisur. /

Ich denke, die Menschen sollten lieber in ihre Welt investieren. Investiert nicht in Mode, sondern in die Welt!»

Verunsichert über eigenen Einfluss

Westwood machte sich einen Namen mit ihrer Punk-Ästhetik, die sie für den Laufsteg nutzbar machte. Allerdings zeigte sie sich verunsichert, ob ihr Einfluss auf die Modewelt immer in eine gute Richtung ging: «Oh, ich denke, ich hatte einen unglaublichen Einfluss, oft im schlimmsten Sinne, weil die Leute denken, dass sie nirgendwo mehr Säume anbringen müssen. Das müssen sie auch nicht unbedingt. Aber bei dem falschen Stoff sieht ein abgefetzter Saum furchtbar aus. Saint Laurent und Balenciaga haben die Leute sehr beeinflusst. Aber ich folge nicht immer dem, was alle anderen machen, weil ich mir nie wirklich Modemagazine anschaue, solange nichts von mir drin ist und mir jemand sagt, ich solle es mir ansehen», zitierte das 'Interview'-Magazin Vivienne Westwood.

In Verbindung stehende Artikel




Vivienne Westwood: Designerinnen machen Fehler





Für Vivienne Westwood ist Juergen Teller ein Künstler





Vivienne Westwood: Hilfe, der Klimawandel!





Vivienne Westwood: Spart Wasser!





Vivienne Westwood designt fürs Ballett





Vivienne Westwood: Ihr Buch wird überraschen





Vivienne Westwood: Recyclebares Geschenkpapier

Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Fashion

Let It Rock! Londons erste Punk-Boutique Eine Boutique für Punks? Im konservativen London der frühen Siebzigerjahre eine gewagte Vorstellung. Und dennoch gelang es Vivienne Westwood und Malcolm McLaren, im heutigen Nobelviertel Chelsea ein Kleidergeschäft zu eröffnen, das einen bleibenden Einfluss auf die Mode der späten Siebziger- und Achtzigerjahre haben sollte. Ihre Boutique benannten sie nach dem Chuck-Berry-Song «Let It Rock!». Fortsetzung


Schönes Haar als Schönheitstrend Immer mehr Menschen erkennen den Faktor Schönheit in ihren Haaren. Durch Models wird auf vielen Kanälen in den sozialen Medien eine schöne Haarpracht nach aussen getragen und mit Millionen Menschen täglich geteilt. Das hinterlässt auch Spuren bei den Menschen, die sich auch nach schönen Haaren sehnen. Fortsetzung



Tech-Firmen veröffentlichen CO2-Emissionen unvollständig Unternehmen der Digitaltechnologie-Branche geben die Treibhausgas-Emissionen, die entlang der Wertschöpfungskette ihrer Produkte entstehen, deutlich zu niedrig an. 56 grosse Tech-Unternehmen haben 2019 insgesamt mehr als die Hälfte dieser Emissionen nicht veröffentlicht, zeigt eine Studie der Technischen Universität München (TUM). Fortsetzung


Verheerende Folgen der Korallenbleiche am Great Barrier Reef Sydney - Wie befürchtet hat die massive Korallenbleiche am Great Barrier Reef in Australien verheerende Folgen. In der Nord- und Zentralregion seien mehr als ein Drittel der Korallen schon tot oder dabei, abzusterben, berichtete die James-Cook-Universität am Montag. Fortsetzung


Umwelt

Öko-Mantel für Bananen Dübendorf, St. Gallen und Thun - Forschende der Empa haben gemeinsam mit Lidl Schweiz eine Cellulose-Schutzschicht für Früchte- und Gemüse entwickelt. Das neuartige Coating wird aus Trester - das sind ausgepresste Frucht- und Gemüseschalen - hergestellt. Durch das innovative Projekt kann die Verpackung reduziert und Food-Waste vermieden werden. Fortsetzung


Der Baustoff Holz - traditionell und innovativ zugleich Kaum ein Baustoff hat die Menschheitsgeschichte so nachhaltig geprägt wie Holz. Ohne das Naturmaterial wären weder Brücken noch Häuser entstanden; es hätte weder Viehhaltung noch Bergbau gegeben und auch der Schiffs- und Eisenbahnverkehr ist ohne Holz undenkbar. Welche Merkmale den Rohstoff bis heute interessant machen und ihm zu einer bemerkenswerten Renaissance verholfen haben, erfahren Sie hier: Fortsetzung


People

Miramax verklagt Tarantino wegen Versteigerung von NFTs US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte digitaler NFTs (Non-Fungible Tokens). Fortsetzung


Millionär Martin Schranz schreibt ein Buch! Der Erfolgsmensch Martin Schranz ist unter die Autoren gegangen. Nach Abschluss eines anstrengenden Projekts stand ihm, wie er selbst sagt, der Sinn nach etwas Neuem. Gut so, denn nun können wir uns auf Einblicke in sein Leben und wertvolle Tipps für mehr Erfolg und Zufriedenheit freuen. Get Stuff Done ist die Devise! Fortsetzung


Boulevard

Richtig entspannen mit diesen Tipps Unser Alltag wird nicht häufig von Arbeit geprägt und kann demnach äusserst stressig sein. Während viele nach einem anstrengenden Tag nach Hause kommen und den Stress hinter sich lassen, fällt es immer mehr Menschen schwer, richtig abzuschalten. Wie man sich richtig entspannt und neue Kraft tanken kann, zeigt dieser Artikel. Fortsetzung


Verbesserung des Lebens durch Technologie Technologie ist ein fester Bestandteil in unserer heutigen Welt, aber zu Anfangszeiten bestanden noch viele Probleme. Viele Geräte und Entwicklungen waren nicht ganz ausgereift und funktionierten nicht immer ganz, wie sie es sollten. Doch dies wurde über die Jahre hinweg durch intelligente Menschen gelöst und so brachten diese Menschen neue technische Entwicklungen auf den Markt, woran sich die Menschheit bereichern konnte. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Head of Digital Marketing (m/ w/ x) The watch brand Carl F. Bucherer, an independent business as part of the Bucherer Group with its head office in Lucerne, creates characterful watches...   Fortsetzung

Leiter:in Forschung und Entwicklung, Mitglied der Geschäftsleitung Saab firmly believes that it’s a human right to feel safe. That’s our vision, and we develop products, services and solutions to keep...   Fortsetzung

Geben Sie der SVA Zürich Ihre Stimme: telefonische/ r Kundenberaterin, Kundenberater (80% - 100%) Ihre Aufgabe ist anspruchsvoll und vielseitig. AHV und IV - langweilig und verstaubt? Vorurteile verbauen nur Karrierechancen. Wäre doch schade,...   Fortsetzung

Verkaufssachbearbeiter:in im Baushop Ihre Verantwortung Als Mitglied unseres Innendienst Teams empfangen Sie unsere Kunden am Verkaufspunkt im Shop. Die Erfassung von Aufträgen mit...   Fortsetzung

Marketing- & Kommunikationsberater*in mit Schwerpunkt Immobilien, 100% Ihre Aufgaben <em>Marketing, Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit</ em> Entwurf und Umsetzung von Strategien zur Förderung von Immobilienprojekten...   Fortsetzung

Lüftung Projektleiter (m/ w) = HLK Ingenieur <em>Der Geschäftsleiter des völlig unabhängig agierenden Schweizer Ingenieurunternehmens sagt: "Bei uns sind Mitarbeitende langfristig zufrieden....   Fortsetzung

Versicherungsberater (m/ w), 100 % in Liestal Das erwartet dich Du vereinbarst telefonisch oder persönlich Termine mit potenziellen Neukunden Kundinnen und Kunden berätst du in der Agentur oder...   Fortsetzung

Sales Assistant 50%, 70% Bern Diese Aufgaben erwarten dich Als ModeberaterIn in den Stores übernimmst du die Rolle eines Gastgebers und Botschafters unserer Marke. Es ist wichtig,...   Fortsetzung