Donnerstag, 10. Februar 2022
VADIAN.NET, St.Gallen



Nachrichten.ch

Aktuell

Forum


Inland

Covid-19: Bund verlängert Massnahmen zur Kurzarbeit

Neue KI-Methode analysiert Schweizer Flottenverbrauch

Mitarbeiter-Sharing im Gastgewerbe - Pilotversuch der ALV abgebrochen

Bundesrat fällt Richtungsentscheid zur Kurzarbeitsentschädigung

Wirtschaft

Finanzwesen/Buchhaltung: Die wesentlichen Unterschiede

Schweizer Exporte steigen auf Rekordniveau

Warenlift ohne Überfahrt - Ideal für Nachrüstung

Die Möglichkeiten der Digitalisierung im Mittelstand

Ausland

Hunderte demonstrieren in Istanbul zum Gezi-Jahrestag

Islamischer Staat setzt Offensive im Norden Syriens fort

Deutschland und Grossbritannien erinnern an Skagerrak-Schlacht

Botschaft in Berlin feiert Gotthard-Tunnel mit Riesen-Schriftzug

Sport

Sport trotz heisser Temperaturen

Gute Arbeit braucht Erholung - was gehört dazu?

Hantelbank - Das kompakte Übungsgerät

Schmerztherapien im Profi-Fussball

Kultur

Georgia O'Keeffe in der Fondation Beyeler

Fotografie und Uhrmacherei

YouTube Originals wird zurück gestutzt

Aussergewöhnliche Ideen erhalten Design Preise Schweiz 2021

Kommunikation

Sichtbarkeit erhöhen im Onlineshop

Die besten Versicherungsangebote im Internet finden

TikTok beliebter als Google

Security-Trends 2022: Wenn der Hacker durch die Seitentür einsteigt

Boulevard

Frische Seeluft geniessen an der Ostsee

Schweiz und Ski fahren - ganzjähriger Winterspass

Terrassenbenutzung bei rauen Wetterbedingungen

Effektiver Sonnenschutz als wichtiges Thema für Balkon- und Terrassennutzer

Wissen

Neuer, besserer Corona-Virus-Schnelltest

Mini-Stromgenerator aus Quantenpunkten

Durchbruch bei der Entwicklung eines biometrischen Auges

Schweiz tritt dem internationalen Observatorium SKAO bei

Wetter


Kolumne


Möchten Sie zu diesen Themen eine eigene
Internetpräsenz aufbauen?

www.entwicklung.de  www.kunstmarkt.info  www.versteigerungen.com  www.kunsthandel.de  www.fungible.info  www.gesamtverkaeufe.com  www.hintergrund.de  www.marktvolumen.info  www.millionen.com  www.preisblase.de  www.ausstoss.at

Registrieren Sie jetzt komfortabel attraktive Domainnamen!

Branchenbuch.ch
Domainregistration seit 1995
Internes

Impressum


Werbung


Publireportagen


Newsfeed


Die veröffentlichten Inhalte sind ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Vervielfältigung, Publikation oder Speicherung in Datenbanken, jegliche kommerzielle Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte sind nicht gestattet.

Nachrichten.ch (c) Copyright 2022 by news.ch / VADIAN.NET AG

NFTs: Wird Kunst nun digital einzigartig?

Sogenannte NFTs sind in aller Munde und versprechen neben einem neuen und aufregenden Konzept im Hintergrund auch rasante Wertsteigerungen. Dabei besagt bereits der Name Non-Fungible Token, also «nicht ersetzbares Objekt», was die digitalen Inhalte besonders macht.

fest / Quelle: galerien.ch / Freitag, 26. November 2021 / 07:00 h

Basierend auf der Blockchain-Technologie werden Bilder mit einem einzigartigen Merkmal versehen und in den Informationsblöcken festgehalten. Dadurch ergeben sich laut den Befürwortern einzigartige Kunstwerke, die bei Ausstellungen und vor allem Versteigerungen bereits von sich reden machen.

Ein rasanter Aufstieg

Die ersten NFTs tauchten 2017 auf und entwickelten sich schnell mit der Spiele-App- und Tauschbörse «CryptoKitties» zum Phänomen. Dabei kann der Nutzer verschiedene Katzen züchten, wobei jede einzigartig als NFT erzeugt wird. Das Marktvolumen der Börse stieg seit Gründung stark an und lag im Jahre 2020 bereits bei 37 Millionen US-Dollar. Ähnlich entwickelte sich auch die Plattform NBA Top Shot, bei welcher digitale Sammelkarten erworben und verkauft werden können. Dabei erreichte die Anzahl der registrierten Nutzer unlängst 1 Million und es wurden im ersten Quartal 2021 bereits Gesamtverkäufe in Höhe von 2 Milliarden US-Dollar realisiert.

Ebenfalls hat der etablierte Kunsthandel mehr als nur reines Interesse an der neuen Kunstform gezeigt. So widmete bereits 2018 das Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe den «CryptoKitties» eine eigene Ausstellung und mit Christie's versteigerte das wohl bekannteste Auktionshaus weltweit bereits 2019 ein NFT des Künstlers «Beeple».



NFTs werden in einer Blockchain gesichert. /

Dabei war nicht nur die Zahlung mit der Kryptowährung Ethereum möglich, sondern es wurde auch der Rekorderlös von 69,3 Millionen US-Dollar erzielt.

Die Verbreitung nimmt zu

Auch im breiten Umfeld nimmt sowohl Akzeptanz als auch Verbreitung weiterhin stark zu. So planen viele grosse Namen im digitalen Umfeld eigene Plattformen für die Erzeugung oder den Handel mit NFTs. Darunter etwa Firmen wie GameStop oder Microsoft. Zudem kündigte auch die Online-Plattform eBay im Mai 2021 die Möglichkeit an, Non-Fungible Token handeln zu können. Zuletzt sorgte ein Rechtsstreit wegen Urheberrechten von NFTs zwischen Quentin Tarantino und dem Filmstudio Miramax für Aufsehen.

Nach veröffentlichten Zahlen geht man davon aus, dass bereits etwa 10 % des weltweiten Umsatzes auf dem Kunstmarkt durch den Handel mit NFTs erzielt wurde. Da die Erstellung dabei weiterhin auch für ambitionierte Privatpersonen möglich ist, sprechen viele Nutzer dabei von einer grossen Chance, während andere wiederum eine Preisblase vermuten. Unstrittig ist dabei jedoch der extreme Energieverbrauch. So bot ein Künstler 2021 zur Demonstration einzelne Pixel als NFT online an und erzeugte dabei gut 125 kg CO2-Ausstoss durch die benötigte Rechenleistung.

Nur ein kurzlebiges Phänomen?

Wohin die endgültige Reise mit NFTs geht, kann aufgrund der rapiden Entwicklung kaum abgesehen werden, zeigt sich doch auch hier die Schnelllebigkeit der digitalen Gesellschaft. Einen entsprechenden Impact kann man der digitalen Kunst jedoch keineswegs absprechen und die weitere Entwicklung wird zeigen, ob NFTs weiterhin aktuell bleiben werden.



Publireportagen

«Ausländer-Kredit» für Investitionen in der Heimat? Immer öfter - gerade auch vor den Ferien - wird das Beratungsteam von kredit.ch angefragt, ob auch in der Schweiz lebende Ausländer die Möglichkeit haben, einen günstigen, fairen Kredit zu erhalten. Fortsetzung



Endlich: SMS versenden mit Outlook 2007/2010 St. Gallen - Das mühsame Getippe ist vorbei. Als erster Schweizer Anbieter stellt ASPSMS.COM eine Anbindung an den Mobile Service von Microsofts Outlook 2007/2010 zur Verfügung. Ohne zusätzliche Software können SMS bequem via Outlook 2007/2010 versendet werden – und das auch noch günstiger als mit dem Handy. Fortsetzung



Radiolino - Grosses Radio für kleine Ohren Radiolino ist das erste deutschsprachige Web-Radio der Schweiz für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren. Das Programm richtet sich aber auch an Eltern, Grosseltern, Onkeln und Tanten, sprich an die ganze Familie. Fortsetzung







Kunst

Kunstvermittler erobern den Schweizer und digitalen Raum Die Galerie SOON zeigt talentierte Künstler:innen nicht nur an ihren fixen Standorten in Bern und Zürich. Die Kunstvermittler:innen sorgen auch dafür, dass die Betrachter an vielen anderen Orten in der Schweiz und im Internet zu ihrem Kunsterlebnis kommen. Gekauft werden dürfen die Kunstwerke natürlich auch! Fortsetzung


Miramax verklagt Tarantino wegen Versteigerung von NFTs US-Regisseur Quentin Tarantino streitet sich derzeit mit Miramax, der Produktionsfirma seines Erfolgsfilms «Pulp Fiction», um Vermarktungsrechte digitaler NFTs (Non-Fungible Tokens). Fortsetzung


Kultur

Die Museen des BAK stärken die Inklusion Bern - Die Museen des Bundesamtes für Kultur (BAK) setzen in den kommenden Jahren einen Schwerpunkt mit Massnahmen zur Stärkung der Inklusion. Zu diesem Zweck haben sie mit der Fachstelle Kultur inklusiv von Pro Infirmis Partnerschaften abgeschlossen. Kernanliegen des Labels «Kultur inklusiv» bildet die ganzheitliche Inklusion von Menschen mit Behinderung. Fortsetzung


Werner Bischof - Japan 1951 - 1952 Als frühes Mitglied der Fotoagentur Magnum (er wurde 1949 aufgenommen), arbeitete Werner Bischof hauptsächlich in Asien. Seine Fotos einer Japan-Reise 1951-1952 gingen in die Geschichte ein, und die Galerie Bildhalle in Zürich zeigt nun bis Ende Februar 2022 Bischofs bekanntesten Aufnahmen aus Japan - darunter die Bildikone «Meiji-Schrein» - neu entdeckte und noch nie publizierte Fotos. Fortsetzung



Welche Domains gehören wem? St. Gallen - Im September lanciert domains.ch, ein Angebot der VADIAN.NET AG, den neuen Service reversewhois.ch um Webmastern, Journalisten, Konkursämtern und interessierten Mitbürgern eine einfachere Möglichkeit zu geben Domains im Besitz einer bestimmten Organisation oder Person zu eruieren. Fortsetzung


Automatische Erkennung von Domainstreitigkeiten Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen pendente und abgeschlossene Schiedsgerichtentscheide zu Domains zu sammeln. Aktuell verfügen wir über mehrere zehntausend Entscheide die bei der WIPO gefallen sind. Fortsetzung


Internet

Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben in den USA einen neuen Gesetzentwurf eingebracht, der die Nutzung zielgerichteter digitaler Werbung auf Werbemärkten (Targeted Advertising) verbieten würde, die von Plattformen wie Facebook, Google und anderen Datenmaklern mit grossen Gewinnen betrieben werden. Fortsetzung


Cyber-Defence Campus: Internationale Kooperation mit dem deutschen BSI Bern - Der Cyber-Defence (CYD) Campus von armasuisse arbeitet erstmalig mit dem deutschen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) im Bereich der Cybersicherheit zusammen. Fortsetzung


Informatik

Wenn der Algorithmus am Thermostat dreht Dübendorf, St. Gallen und Thun - Das Empa-Spin-off «viboo» hat einen selbstlernenden Algorithmus zur Regelung des Raumklimas entwickelt. Dadurch lassen sich Gebäude vorausschauend kühlen oder heizen und so rund ein Drittel Energie einsparen. Nach erfolgreichen Experimenten im NEST, dem Forschungs- und Innovationsgebäude von Empa und Eawag, werden nun erste Pilotprojekte mit Industriepartnern umgesetzt. Fortsetzung


KI ist für viele bereits Teil der täglichen Arbeit - ohne es zu wissen Eine Studie auf Basis von Daten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) zeigt: Erwerbstätige wissen häufig nicht, dass sie mit Künstlicher Intelligenz (KI) arbeiten. Fortsetzung


Stellenmarkt.ch
Teamleiter Grafik 100% Teamleiter Grafik 100% Beschreibung Sie sind zuständig für die Konzeptentwicklung von Print- und Onlinekampagnen inhouse sowie für die...   Fortsetzung

Mitarbeiter/ in im archäologischen Grabungsteam 40 - 60 % Arbeitsort: Ausgrabung Challnechwald bei Kiesgrube Hurni, Kallnach Der Archäologische Dienst des Kantons Bern sucht per 1. Mai 2022 (oder nach...   Fortsetzung

SAP Spezialist/ in MM, PM und PS Als Teil des Finanzdepartements ist die Finanzverwaltung das Finanzkompetenzzentrum des Kantons Basel-Stadt. Neben den Aufgaben im Finanzwesen...   Fortsetzung

IT Application Manager CRM (m/ w), 80-100 % Das erwartet dich Im aktuell laufenden Projekt wird eine neue CRM-Anwendung (BSI CRM) eingeführt. Du arbeitest proaktiv im Projekt mit und nimmst...   Fortsetzung

GRAFIK DESIGN/ PRODUKTION" PRAKTIKANT Wir suchen eine/ n begeisterte/ n Praktikant/ in im Marketing-Team mit Schwerpunkt Grafik Design, der/ die ein ausgeprägtes Organisationsvermögen und...   Fortsetzung

Facility Management & Hauswirtschafter-Paar Leben und arbeiten in einzigartiger Umgebung: In einem wundervollen Anwesen sorgen Sie innen wie aussen für eine umsichtige Infrastrukturpflege und...   Fortsetzung

System-Ingenieur/ in Identity und Access Management System-Ingenieur/ in Identity und Access Management Service Owner Active Directory und IAM Beratung und Unterstützung von Stakeholdern bei...   Fortsetzung

Graphic Designer Für unsere Unternehmung die MCH Group suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine innovative Persönlichkeit als Graphic Designer Verantwortlich...   Fortsetzung